Die Störche im Werratal

Alles rund um die Fotografie allgemein und die Eisenbahnfotografie im speziellen.
Bilder zeigen, Kommentare einholen, Tipps, Tricks und Erfahrungen austauschen
Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 13.02.2019 19:00

Hallo Liebe Storchenfreunde da draußen im www!!!
Die Saison 2019 hat begonnen, die ersten Rückkehrer in 2019 sind eingetroffen. Sogar das Radio hat schon davon berichtet und auf den Webcams kann man sie auch schon beobachten. So sind unter anderem in Walldorf, Wasungen, Bimmelborn, Merkers und Vacha welche gesichtet worden.
Zunächst aber ein Foto von unserem Überwinterungskünstlern in Breitungen auf dem großen Schlot, aufgenommen gestern Abend.

Bild

Bild

Und heute Abend konnte ich in Bimmelborn dieses Bild machen.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 15.02.2019 18:14

Im Freien Wort war auch wieder ein Artikel

Bild

passend dazu noch ein Bild von heute Mittag

Bild
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 03.03.2019 21:14

Hallo Storchenfreunde, mal einen kurzen Überblick. So langsam füllen sich die Nester. Im Storchendorf Breitungen waren heute 4 von 5 Nester besetzt. Auch in Barchfeld ist eines besetzt und in Salzungen sind auch beide Störche schon da, so auch in Kaiseroda und Merkers.
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 19.03.2019 19:47

Hallo Storchenfreunde!!
Es gibt mal wieder was aus der lokalen Presse!!

Bild

Bild

Während die bekannten Nester so gut wie alle besetzt sind und auch in einigen das Brutgeschäft begonnen hat, wartet der Storchenmann auf der Breitunger Schule immer noch auf seine Partnerin...... :roll: :roll: Hoffen wir, das sie noch kommt und ihr nichts zugestoßen ist. Am Sonntag konnte ich drei durchziehende Störche in Barchfeld beobachten, wie zwei Männchen um ein Weibchen balzten.
Auch das Nest in Bad Salzungen/Kloster war vor paar Tagen noch unbesetzt. Da ist ja ein Altstorch letztes Jahr vom Triebwagen erfaßt worden.
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 28.03.2019 09:23

Hallo Storchenfreunde!!
Ja, wie sieht`s momentan aus mit den schwarz/weiß gefiederten Kollegen im Werratal. Ich konnte in letzter Zeit eine ganze Reihe Nester mal abfahren. Werraflußabwärts scheinen ab Breitungen alle Nester besetzt zu sein, außer dem Nest in Bad Salzungen/Kloster. In den meißten Nestern hat das Brutgeschäft anscheinend auch schon gegonnen, denn es saß oft ein Storch schon im Nest. Ob die beiden neuen Nester in Schwallungen und Grimmenthal auch besetzt sind kann ich noch nicht sagen, werde ich aber in den nächsten Tagen auch mal nachschauen. Auf den noch unbesetzten Nisthilfen fanden noch keine Ansiedlungen statt. Es ist aber auch noch nicht zu spät.....
In Herda hat man leider den Baum mit dem Nest abgesägt. Warum kann ich nicht sagen. :gruebel: Am Ortsrand hab ich dann eine Nisthilfe entdeckt. Ob die jetzt neu aufgestellt wurde oder letztes Jahr schon stand weiß ich nicht.

Bild

Im NSG Rhäden bei Dankmarshausen, hier soll ja auch einer überwintert haben, war in dem angestammten Nest kein Storch anwesend. Laut Webcam sind aber schon welche drauf.

Bild

Allerdings hab ich dann auf einer Plattform ein paar Meter entfernt zwei sitzen sehen. Ob die jetzt dort auch bauen konnte man nicht erkennen.

Bild

Die Tage wollte ich eigentlich mal nach dem Nest am Agrarhof Barchfeld schauen, da staunte ich nicht schlecht. Da ist ein neues Nest entstanden auf einem Schlot, nur wenige Meter von dem anderen Nest entfernt. Es saß sogar ein Storch schon im Nest. Keine Ahnung ob das erst dieses Jahr neu entstanden ist oder schon letztes Jahr war??

Bild

Bild

das andere Nest war unbesetzt

Bild

ein Tag später war auf jedem Nest ein Storch, ob das jetzt ein anderer ist oder einer von den beiden vom Vortag?? :gruebel: Die sehen irgendwie alle gleich aus.... :rofl:

Bild
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 29.03.2019 19:07

Noch ein Update von heute. In Schwallungen sind auch beide Partner auf dem Nest und werkeln auch schon kräftig an der Familienplanung ;)

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 01.05.2019 08:11

Hallo Ihr Alle da draußen!!
Die ersten Jungstörche sind geschlüpft!! Laut Webcam sind in Wasungen zwei und in Walldorf auch einer geschlüpft! :mrgreen: Wollen wir hoffen, das sie die kommenden kalten Tage über das Wochenende gut überstehen....
Ansonsten gibt es noch zu berichten, das dieses Jahr in Kloster das Nest wohl nicht besetzt ist und in Barchfeld bei der Agrargenossenschaft das Nest auf dem Mast auch leer bleibt, das zweite auf dem Schornstein allerdings bebrütet wird.
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » 03.09.2019 19:14

So hier mal die Zeitung:

Bild

Bild

Wenn ich nun schon aus der Zeitung erfahren muß, das in Wernshausen eine Neuansiedlung war, bin ich heute natürlich nicht untätig gewesen.
Zuvor hab ich aber schnell noch mal die beiden neuen Nisthilfen in Fambach dokumentiert.

Bild

Und auf dem Dach vom Agrarhof

Bild

Tja, nun muß ich mich schämen, das Nest ist direkt neben dem Bahnhof..... :mauer: :mauer: Ich weiß nicht wie oft ich dieses Jahr dort war, aber ich hab das einfach nicht gesehen.

Bild

Bild

Bild

Dann hab ich das neue in Leimbach gesucht und auch gefunden, auf dem Funkmast beim Landhandel.

Bild

Und das Tiefenorter zweite Nest hab ich auch entdeckt, etwa 300 m von dem anderen entfernt.

Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3577
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Störche im Werratal

Beitrag von Jens Gießler » Heute 17:55

Der Zeitungsartikel hat mir natürlich keine Ruhe gelassen, auch wenn ich in diesem Jahr meinen Fokus eher bei meinen Exkursionen auf die Orchideen gerichtet hatte. So sind wir gestern morgen nach dem Abstecher zur Kalibahn auf Storchenpirsch.
In Berka/Werra hat es ja drei geglückte und eine mißglückte Neuansiedlungen gegeben. Somit hat Berka mit sechs besetzten und einem weitern Breitungen mit seinen fünf Nestern überholt.
Das erste neue Nest auf dem zweiten Schlot der alten Brauerei hatten wir gleich gefunden. :mrgreen: Schön sind hier beide Nester zu sehen.

Bild

Der nächste Hinweis war die Kläranlage, dann haben wir auch das zweite neue Nest gefunden.

Bild

Dann war es etwas schwieriger. Aber ich hatte ja schon vor längerer Zeit die Nisthilfe an der Werra fotografiert und tatsächlich waren darunter Kotspuren. Ob das jetzt das geglückte oder das andere Nest ist, kann ich allerdings nicht sagen.

Bild

Und nach etwas suchen haben wir auch das vierte Nest gefunden, zwar etwas versteckt, doch dafür um so origineller.... :rofl:

Bild

Dann ging es zunächst zu einer Rundwanderung durch das NSG Rhäden zwischen Dankmarshausen und Obersuhl.

Bild

Bild

Bild

da wurden wir auch Zeuge dieser nicht ganz jugendfreien Szenen

Bild

Blümchen und Bienchen..... :mrgreen:

Bild

Im Rhäden nisten ja auch jedes Jahr Störche, jetzt ist dort auch noch eine weitere Nisthilfe aufgestellt

Bild

Und immer mit dabei der Große Weiße Berg

Bild

Auf der Heimfahrt ging es noch nach Herda, da war ich ja so geschockt, das man im Frühjahr den Baum mit dem einzigen Baumnest gefällt hatte. Grund war einer Anwohnerin zu Folge, weil darunter Spielgeräte sind, das Gefahr durch herunterfallende Gegenstände durch die Störche bestand. Ich hatte schon vermutet, das das neue Nest bestimmt in der unmittelbaren Umgebung gebaut wurde und lag goldrichtig. :mrgreen:

Bild

Hier sieht man noch den Stumpf

Bild

So einfach lassen sich die Kerle nicht vertreiben, siehe Breitungen......

Und zum Schluß noch das neue Nest in Oberellen.

Bild

Ja, das war das Storchenjahr 2019, bin gespannt wie es nächstes Jahr weiter geht und wie viele dieses Jahr versuchen den Winter hier zu verbringen. :wink: :wink:
Bild

Antworten