Das Sonneberger Netz

Alles rund um die Eisenbahn in Thüringen
NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2367
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: KBS 569 Eisfeld - Sonneberg Hbf (6692/6693)

Beitrag von NES » 15.12.2012 20:26

Ja, die Bilder geben das gut wieder! Vor allem war ja der Gipfel, dass es, bevor der Zug kam, Wettermäßig immer schlimmer wurde... Als die Eisenbahn in Lauscha über das Viadukt ausgefahren ist, ja mei - da hast du vor lauter Nebel ja fast nüscht mehr gesehen... Schon Schade...

Gruß
Tobias :wink:

Marcel81
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2763
Registriert: 09.05.2007 12:20
Wohnort: Bettenhausen

Re: KBS 569 Eisfeld - Sonneberg Hbf (6692/6693)

Beitrag von Marcel81 » 16.12.2012 13:23

Hallo zusammen,

würde vorschlagen, wir machen aus dem Thread einen Thread zum gesamten Sonneberger Netz, also hier auch zusätzlich die Strecke nach Neuhaus mit aufzunehmen.

Zeig deshalb hier auch ein paar Bilder von gestern.

Zuerst unser Zugpferd beim Umsetzen in Rauenstein:
Bild

Und die selbe Situation nochmal in Ernstthal, nur die Schneedecke ist etwas höher:
Bild

Kurz nach der Ankunft in Neuhaus war sehr dichter Nebel :hammer: :
Bild

Auf der Rückfahrt wurde bis Lauscha die 211 074 der ThE mit an den Zug gespannt, um das Umsetzen in Ernstthal und Lauscha zu sparen:
Bild

Und zum Abschluss nochmal der komplette Zug:
Bild

Wenn man mal das Wetter mal ausklammert, war es eine sehr schöne Fahrt. Vorallem die Steigung zwischen Lauscha und Oberlauscha war vom allerfeinsten!! :yup: :jubel:

Viele Grüße

Marcel

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2367
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: KBS 569 Eisfeld - Sonneberg Hbf (6692/6693)

Beitrag von NES » 16.12.2012 14:00

Marcel81 hat geschrieben: würde vorschlagen, wir machen aus dem Thread einen Thread zum gesamten Sonneberger Netz, also hier auch zusätzlich die Strecke nach Neuhaus mit aufzunehmen.
Der Vorschlag klingt vernünftig, dann benne ich das hier mal um ;)

Gruß
Tobias :wink:

Andreas Goltz
Reichsbahn-Oberamtmann
Beiträge: 616
Registriert: 05.05.2009 12:00

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von Andreas Goltz » 17.12.2012 09:30

Hallo,

ärgerlich mit dem Wetter, aber ich finde, es sind doch stimmungsvolle Nebelbilder geworden. Das Wetter bei der Fahrt eine Woche zuvor war ja auch zum Verwöhnen gewesen. Aber Neuhaus im Winter unter einer Wolkendecke halte ich jetzt für nicht ungewöhnlich.


Grüße
Andreas
Wegen Zeitknappheit verlagert sich meine Eisenbahnfotografie mehr in Richtung der Bahnsteige. Ich bitte um Nachsicht. :)

Marcel81
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2763
Registriert: 09.05.2007 12:20
Wohnort: Bettenhausen

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von Marcel81 » 17.12.2012 19:12

Hallo zusammen,

hier gibts ein Artikel zur Fahrt: http://www.insuedthueringen.de/lokal/so ... 54,2235360

Ich bin da auch zu sehen. ;) :mrgreen:

Grüßle

Marcel

werrataler
Reichsbahn-Rat
Beiträge: 787
Registriert: 13.08.2012 20:33

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von werrataler » 19.12.2012 19:08

Hallo,

na schau mal einer an, wo sich überall die "Forums-Fuzzi´s" rumtreiben. Nein, Spass beiseite! Ich war natürlich auch dabei. Anbei ein paar kurze Eindrücke von mir. Ja ,wenn nur der gelbe Ball am Himmel in besserer Stimmung gewesen wäre :keule:
Aber man(n) ist hart im nehmen!

irgendwo zwischen Rauenstein und Sonneberg West
Bild

auf dem bekannten Viadukt bei Sonneberg West
Bild

Bergfahrt von Sonneberg gen Lauscha
Bild

dicke Suppe in Lauscha beim Umsetzen der 50er, bevor diese dann unseren Zug die Rampe nach Ernsthal hochwuchtete. Da gab´s ganz schön was auf die Ohren an den ersten Fenstern des Zuges, gel Marcel und Jens :jubel:
Bild

Umsetzen in Ernsthal (das Zugpersonal hatte ganz schön zu kämpfen, um zu Fuß in den Schneemassen überhaupt erst einmal zu den Kupplungsenden der Wagen zu gelangen.) Danke an dieser Stelle für Eueren Einsatz, falls jemand der Beteiligten mitliest :bier:
Bild

Bilder von der Nebelsuppe in Neuhaus schenke ich mir jetzt. Dafür noch eine nächtliche Impression vom Aufenthalt in Eisfeld bei unserer Rückfahrt. Aufgrund eines fehlenden Stativ´s und des Zeitmangel´s habe ich mal zum Not-Blitzlicht an meiner Kamera gegriffen.
Bild

Ich hoffe, die Bilder finden gefallen.

Grüße
Matthias

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3783
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von Jens Gießler » 15.09.2013 20:36

Huuussstttt!!! Man war das schon wieder weit hinten. :motz: :motz:

Heute wurde das Flehen vieler Eisenbahnfreunde endlich erhört, eine Lok der BR 95 unterwegs im alten Einsatzgebiet. Das zeigt nicht zuletzt die Tatsache, das gefühlte Hunderte Fotografen trotz des unterirdischen Sch.....wetters an der Strecke standen.
Für uns Mitfahrer die erste Gelegenheit ein Erinnerungsfoto zu machen, ergab sich in Eisfeld beim ersten Wassernehmen per Schlauch. Und genau da fing es an zu regnen und es sollte auch am Abend bis dahin dauern, bis es wieder aufhört. Meine Entscheidung nur die kleine Taschenknipse mitzunehmen war wieder goldrichtig. ;)

Bild

Bis zum Nachmittag kam dann auch kein brauchbares Erinnerungsfoto der restlichen Stationen zusammen, hier der Zug in Neuhaus kurz bevor für die Heimfahrt umgesetzt wurde.

Bild

Auch in Ernstthal ein kleiner Ausflug ins Nasse nach draußen. :hammer:

Bild

In Rauenstein das gleiche Bild, kein Wunder das der Bahnhof zuwächst, immer wenn ich da hoch fahre, regnet es. :cry:

Bild

Man mag es kaum glauben, am Abend in Eisfeld war es zumindest trocken. :jubel:

Bild

Gruß noch an die Mitstreiter Frank und Marcel!! :wink:
Bild

Benutzeravatar
cherrybalou
Reichsbahn-Inspektor
Beiträge: 369
Registriert: 29.11.2009 19:11
Wohnort: bei Arnstadt

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von cherrybalou » 16.09.2013 13:06

Hallo zusammen :wink:

besonders Grüße zurück die mich begleiteten (Jens / Marcel) und man noch getroffen hatte :yup:
Für mich das erstemal eine 95er in Live / Action zu sehen, hab da extra am Sonntag Urlaub genommen und auf die Zuschläge verzichtet :|
Hier meine Fotos und Eindrücke von der Fahrt, hab die Schlechtwetterfotos natürlich bischen am PC ausgebessert :gruebel:

Das erste in Eisfeld (Stunde Aufenthalt und dann beginnt der Regen :mauer: )
Bild

Leider nicht so sehenswert im Bf.Sonneberg beim Wassernehmen
Bild

Drei Aktionen mit dem Blick aus dem Fenster (beim Umsetzen in Lauscha, kurz vor Rauenstein und der letzte Anstieg auf dem Heimweg hinter Schalkau) (Handyfotos !)
Bild

Bild

Bild

Die abschließende Pendelfahrt wurde von der Brücke kurz vor dem Bf. Neuhaus aufgenommen
Bild

Im Bf. Sonneberg ...
Bild

Beim Umsetzen in Rauenstein (Handyfoto !)
Bild

Abends natürlich bessere Lichtverhältnisse in Eisfeld
Bild

Und zum Schluß in Meiningen nach der Ankunft nochmal ein Abendgruß mit Mondschein
Bild

Hoffentlich gefallen die Fotos und viele Grüße,
Frank
Bild

Marcel81
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2763
Registriert: 09.05.2007 12:20
Wohnort: Bettenhausen

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von Marcel81 » 16.09.2013 19:16

Hallo zusammen,

auch von mir ein Bild des Zuges auf der Rückfahrt in Eisfeld, sogar mit etwas Schmuck :mrgreen: :
Bild

Ich habe gestern quasi Jens gespielt und mir die volle "Dröhnung" 95, denn neben der Fahrt nach Neuhaus habe ich das schlechte Wetter genutzt und die Pendelfahrt nach Lauscha auch mitgemacht.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an die Organisatoren der Fahrt!!! :jubel: :jubel: :yup: :yup: Das war ein Highlight dieses Jahres.

Viele Grüße an alle, die man so getroffen hat und mit denen man in Kontakt stand :wink:

Marcel

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3783
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Das Sonneberger Netz

Beitrag von Jens Gießler » 16.09.2013 19:58

Marcel81 hat geschrieben: Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an die Organisatoren der Fahrt!!! :jubel: :jubel: :yup: :yup: Das war ein Highlight dieses Jahres.

Marcel
Dem kann ich mich nur anschließen. Ich hatte die Hoffnung mittlerweile doch aufgegeben, es noch zu erleben, mir der BR 95 auf den Rennsteig hoch zu fahren. Nachdem ich bei der Aufarbeitung der Lok doch sehr optimistisch war, wurde dieser durch die quälende Desinteresse der verschiedenen Veranstalter, dann arg zu Nichte gemacht. Deshalb auch von mir ein großes Dankeschön an die Organisatoren, die netten Stewardessen :lol: inbegriffen...... :mrgreen:
Ob es noch einmal eine Wiederholung dieser Fahrt geben wird, ich wage es zu bezweifeln. Deshalb freue ich mich umso mehr diese, das ich mir diese Gelegenheit nicht entgehen ließ.
Die Aussprache auf den Steigungsabschnitten, insbesondere von Lauscha nach Ernstthal war schon phänomenal. :jubel: :jubel:
Bild

Antworten