Die Preßnitztalbahn

Die Ecke für Klein- und Schmalspurbahnen
Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3132
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Jens Gießler » 13.06.2017 13:35

Jungs, einfach grandios. Nur wer einmal dort war, kann so richtig nachvollziehen, was da abgeht.
Bild

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2549
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Marko76 » 13.06.2017 21:36

Hallo in die Runde!

Jens hat hier absolut Recht mit seiner Aussage :yup: :yup: :yup:

Hier also nun mein Beitrag zum Pfingstwochenende im Preßnitztal. Dafür, dass unsere Reisegruppe aus unterschiedlichen Regionen im Lande stammt, schafften wir es alle fast zur selben Zeit in Jöhstadt einzutreffen. Kurze Stärkung und los gings. Der erste Zug bestand lediglich aus einer IVk und einem Buffetwagen um den abgestellten Wagenzug aus Steinbach zu holen. Wir ließen ihn fahren und machten uns erstmal über ein kühles Blondes namens Sternquell her :bier: und fuhren nun mit dem zweiten Zug bis Schlössel um uns in der Nähe vom Loreleyfelsen zu postieren. Vorher einige Aufnahmen in Jöhstadt direkt.

Die Ik, was für eine schöne Lokomotive.

Bild


In Anlehnung an die ehem. HzL eine nette Idee, wie ich finde.

Bild


Wie gesagt, die nächste Aufnahme sollte zwischen Schlössel und Loreleyfelsen in den Kasten, was auch nach einigem Warten gelang.

Bild


Danach trennte sich unsere Gruppe in zwei Teile, wollten wir doch nicht alle die gleichen Bilder haben :oops: .

Auf den Ik-Zug warteten wir im Wald kurz vorm Hp Loreleyfelsen. Doch vorher noch der Gegenzug mit dem dann in Schmalzgrube gekreuzt wurde.

Bild


Dann war es soweit. Ein klasse Zug :yup:

Bild


Bild


Wir wanderten im Anschluß nach Schmalzgrube. Auf dem Weg dorthin überholte uns der zurückkehrende Zug wieder und hielt gefühlte 10 Minuten vor der Trapeztafel. Genug Zeit um ihn ganz geschmeidig einzuholen.

Bild


Bild


Danach der kreuzende Langläufer bei der Ausfahrt aus Schmalzgrube.

Bild


Im Anschluß fuhren wir mit dem nächsten Zug nach Steinbach um erst einmal zu Mittag zu essen. Steak vom Grill war sehr lecker. An der Fotoorgie vorm Wasserhaus beteiligte ich mich nicht. Jetzt stand geselliges Beisamensein im Vordergrund.
Nach angemessener Stärkung ging es mit dem Zug wieder nach Schmalzgrube um den Ik-Zug nochmals abzulichten.

Halt am Hp Forellenhof.

Bild


Kurz vor Schmalzgrube konnte der schöne Zug noch einmal fotografiert werden.

Bild


Durch die anstehende Kreuzung und dem gehörig durcheinandergekommenen Fahrplan gelang noch die Ausfahrt aus Schmalzgrube.

Bild


In Schmalzgrube selbst konnte man dieses temporäre Ensemble entdecken.

Bild


Wir fuhren nochmals mit dem Zug hin und her zwischen Schmalzgrube und Steinbach. Auf dem Aussichtswagen mit Ausschank gönnten wir uns das ein oder andere Bier vom Fass, welches von zwei sehr netten Damen gezapft wurde.

Wieder in Steinbach angekommen machten wir noch ein Bild vom bergwärts fahrenden Zug.

Bild


Angekommen in Jöhstadt machten wir noch einge Aufnahmen von den Loks vorm Schuppen so gut es eben ging. Hier einmal in s/w

Bild


Bild


Danach gings ins Hotel. Quartier hatten wir in Markersbach. Ist zwar etwas weiter weg, aber das tat der Sache keinen Abbruch. Nach einem deftigen Essen und ein paar Kräuterspezialitäten aus der Region fielen war tot aber glücklich ins Bett.

Am nächsten Morgen ging es, ausgerüstet mit Regenjacke und Co, abermals nach Jöhstadt. Anfangs hielt das Wetter noch, aber alsbald öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete und regnte und regnete....

Noch kein Regen in Jöhstadt.

Bild


Wenn sich die Wolken erstmal im Gebirge festgesetzt haben regnen sie sich eben ab. Es hieß das Beste daraus zu machen. EinTeil der Gruppe verließ den nach Steinbach fahrenden Zug um weitere Aufnahmen zu machen. Muss man bei dem Wetter allerdings mögen. Ich verblieb weiter mit im Zug und wir suchten uns in Steinbach einen halbwegs trockenen Unterschlupf.

Bei Ankunft in Steinbach schnell noch den ausfahrenden Ik-Zug erlegt. Das Licht war aber schon mehr als grottig.

Bild


Na gut, das Wasserhausmotiv geht immer ;) .

Bild


Wir hielten eine ganze Weile aus und schließlich kam der zuvor ausgestiegene Teil der Gruppe pitschnass in Steinbach an. Nach kurzer Lagebesprechung fuhren wir mit dem Ik-Zug ab Steinbach nach Schlössel.

Hier die Zuglok im strömenden Regen am Wasserhaus.

Bild


An Fototouren war nun nicht mehr zu denken. Also nimmt man das was da so kommt vom letzten Wagen.

99 699 brachte den Gegenzug. Ich habe es mal etwas angepasst an die hist. Loknummer.

Bild


Wie gesagt, man nimmt was da so kommt. ;)

Bild


Bild


Bild


Bild


In Schlössel wurde umgesetzt.

Bild


Von hier sind wir dann zur Fahrzeughalle marschiert. Sollte doch noch der Zubringer mit Meppel fotografiert werden, der hier gen Jöhstadt dampft.

Bild


Danach schauten wir uns die Mobaaustellung in der Fahrzeughalle an. Ich denke, dass wir hier alle große Augen gekriegt haben von dem was da geboten wurde. Hut ab :yup:

Meppel, die Zweite sollte es werden riss doch der Himmel nun etwas auf und es regnete nicht mehr. Kurz vor abfahrt des Zuges aus Schlössel verirrte sich nochmals eine dunkle Wolke ins Tal. Cest la vie.

Bild


Wir liefen weiter nach Jöhstadt, wo die Ik sich schon zur Ruhe begeben hatte.

Bild


Meppel noch beim Umsetzen erwischt.

Bild


Dann ging es wieder nach Markersbach ins Hotel. Nach dem Essen und Frischmachen ging es abermals nach Jöhstadt um mit dem Zug noch zwei Runden durchs Tal in der Dunkelheit zu drehen. Wir nahmen im Buffetwagen Platz und ließen es uns sehr gut gehen.

In Steinbach gelangen beim Umsetzten und Wassernehmen ein paar Aufnahmen.

Bild

Bild


Wieder zurück in Jöhstadt gleich noch ein paar Aufnahmen in der Dunkelheit.

Bild


Bild


Im Anschluss noch einmal auf nach Steinbach.

Bild


Dann ging es gemütlich wieder zurück. Unterwegs noch mit dem Personal im Buffetwagen gequatscht und kurz vor Jöhstadt stimmte doch tatsächlich jemand das Steigerlied an. Klasse, was für ein schöner Ausklang. Da freut man sich sowas von auf das nächste Mal im schönen Pressnitztal :) .
Zuletzt geändert von Marko76 am 14.06.2017 06:01, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Marko.

Manuel81
Facharbeiter im Eisenbahnbetrieb
Beiträge: 20
Registriert: 01.11.2014 20:37

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Manuel81 » 13.06.2017 22:08

Klasse Marko. :hammer: :yup: :yup: :yup:
Sehr schöner Bericht in Text und Bild.

Gruß in den Süden.
Manuel :wink:

südharzbahner
Stellvertreter des Generaldirektors
Beiträge: 1900
Registriert: 15.05.2009 16:28
Wohnort: Nordhausen
Kontaktdaten:

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon südharzbahner » 14.06.2017 08:30

Hallo in die Runde :wink:,

Diese Museumsbahn ist wirklich ein schönes Kleinod, wie auch eindrucksvoll und sehr sehenswert von Manuel und Marko von unserem Pfingstausflug ergänzt worden ist. :yup: :yup: :yup:
Da freu ich mich schon auf den nächsten Ausflug dorthin.
Grüße aus dem Südharz von Marcus.

Bild

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3593
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Henning » 28.07.2017 07:59

Moin,
vor ziemlich genau 35 Jahren, am 26.07.1982 entstanden diese Aufnahmen in Niederschmiedeberg:

Bild

Bild
Gruß
Henning

Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3132
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Jens Gießler » 23.08.2017 20:32

Für einen kurzen Besuch am Samstag hat es dann während meines Besuchs bei der Fichtelbergbahn auch noch gereicht. :mrgreen: :mrgreen:

Bild

Bild

Ab Schmalzgrube bin ich dann auch noch ein Stückel mitgefahren. :wink:

Bild
Bild

südharzbahner
Stellvertreter des Generaldirektors
Beiträge: 1900
Registriert: 15.05.2009 16:28
Wohnort: Nordhausen
Kontaktdaten:

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon südharzbahner » 07.10.2017 18:39

"Glück auf" zusammen,

Da möchte ich mal anfangen und ein bisschen was vom langen Wochenende aus dem Preßnitztal zeigen. In Fachkreisen wurde die Veranstaltung auch "Herbstpfingsten" genannt, da sie ähnlich wie das große Bahnhofsfest zu Pfingsten ablaufen sollte. Naja, die verrückten aus dem Preßnitztal übertrafen sich allerdings selbst wieder, denn an 5 aufeinander folgenden Tagen dampfte es kräftig zwischen Jöhstadt und Steinbach. Das Fest begann am Freitag den 29.9. mit der 24h-Fotoveranstaltung mit dem Thema "Mit Feuerlöschgerät und Rollwagen durch das Preßnitztal". Am darauffolgenden Wochenende 30.9./1.10. und am Dienstag 3.10. wurde mit 4x IV K in 4 verschieden Epochen beschriftet und passenden Zügen bespannt entlang des Schwarzwassers und der Preßnitz gefahren. Am Montag, dem 2.10. war Seniorentag, hierzu wurde im Zweizugbetrieb gefahren.
Zum Einsatz kamen die grüne IV K 145 mit dem I K-Sachsenzug aus Zittau, 99 568, 99 1590 und 99 542 als 099 702-3 beschriftet. Bei der Fotoveranstaltung am Freitag kamen nur 99 568 und 99 1590 zum Einsatz, wo sie wechselnd mit Rollwagenzügen, Schmalspurgüterzügen und GmP unterwegs waren.
Soweit erstmal die Eckdaten zum Herbstpfingsten im Preßnitztal. Oder habe ich noch was vergessen? :gruebel: :nixweiss:

Da es sehr viele Aufnahmen geworden sind, möchte ich mal eine Auswahl davon hier zeigen.

Ich reiste am Freitag früh im Tal an und nachdem ich die Fahrplanunterlagen abgeholt und fix studiert habe, machte ich meine erste Aufnahme an der Fahrzeughalle, wo 99 568 aus Steinbach kam.

Bild

Auf der Brücke kurz vor Schlössel kam mir 99 1590 mit dem Rollwagenzug auf dem Weg nach Jöhstadt vor die Linse.

Bild

In Schlössel wurde der Rollwagen mit dem G-Wagen ausgesetzt.

Bild

Den nächsten Güterzug von Steinbach nach Jöhstadt lichtete ich kurz vor Forellenhof ab, bespannt mit 99 568.

Bild

Dieser wartete in Schmalzgrube auf den Gegenzug, wo sich das Zugpersonal eine Pause gönnte. Leider zogen zu diesem Zeitpunkt Wolken auf, die zum Glück auch wieder abzogen, so dass dies der einzige schattige Moment an diesem Freitag sein sollte.

Bild

Nachdem der Gegenzug Schmalzgrube wieder verlassen hat, konnte auch 99 568 die Fahrt nach Jöhstadt fortsetzen.

Bild

Zwischen Forellenhof und Schmalzgrube lichtete ich 99 1590 mit dem Rollwagenzug ab.

Bild

In Schmalzgrube wurden die Rollwagen ausgesetzt und ein G-Wagen aufgenommen.

Bild

Nahe dem Bü Grumbacher Straße bot sich folgende Szene, als 99 568 von Steinbach kam.

Bild

An der Fahrzeughalle konnte ich den aus G-Wagen bestehenden Zug im schönsten Licht aufnehmen.

Bild

Ab dem frühen Abend, wurde dann GmP gefahren. Allerdings hatte sich die Sonne schon aus dem Tal verabschiedet, bevor 99 568 mit dem ersten GmP zwischen Forellenhof und Schmalzgrube abgelichtet werden konnte.

Bild

Na, wer hat es entdeckt? Auf dem einen O-Wagen befindet sich eine historische Hochzeitsgesellschaft, die von Steinbach mit nach Jöhstadt und wieder zurück fuhren.

Bild

Während der Pause am Abend für Personal und Teilnehmer der Veranstaltung, konnten schon die beiden IV K 145 und 099 702 beim Anheizen beobachtet werden.

Bild

Inzwischen waren dann auch 99 568 und 99 1590 in die Einsatzstelle zurück gekehrt.

Bild

In der Nacht begab ich mich nach Schmalzgrube, wo 99 1590 mit einem GmP aus Jöhstadt kam.

Bild

Nachdem Rangiermanöver, wo 3 Rollwagen ausgesetzt wurden, ging die Fahrt mit einem Rollwagen, einem Personenwagen und dem Gepäckwagen weiter nach Steinbach. Oben im Wald erkennt man noch den Mond, der leider ein bisschen zu tief stand. :motz:

Bild

In Steinbach wurde der GmP neu zusammen gestellt und fuhr wieder nach Jöhstadt. Die Uhr verrät, das es wahre Nachtaufnahmen sind. :mrgreen:

Bild

Bild

Danach machte ich Schluss und fuhr ins Hotel, denn am nächsten Tag ging es ja weiter mit Fahrtprogramm. :mrgreen:

Am Samstag hatte ich dann in Jöhstadt meinen Bruder und einen Freund aufgesammelt und wir starteten eine spontane Fotosafarie, denn zum Mitfahren wollten wir den Sonntag nutzen, denn da sollte es regnen.

Begonnen haben wir mit dem ersten Personenzug nach Steinbach, der zur Überführung einer Lok mit Vorspann fuhr.

Bild

Mein Bruder wollte dann zur Stützmauer zwischen Schmalzgrube und Loreleyfelsen, aber da wars noch duster. Aber trotzdem blieben wir da und warteten dort auf den ersten Zug nach Jöhstadt.

Bild

Für den zweiten Zug aus Steinbach, bespannt mir 99 568, begaben wir uns nach Schlössel.

Bild

Bei Forellenhof lichteten wir den Zug mit 099 702 und Rekowagen ab.

Bild

Als vierter Zug, der an diesem langen Wochenende im Preßnitztal im Einsatz war, war die grüne IV K 145 mit dem I K-Zug aus Zittau, hier aufgenommen in Forellenhof.

Bild

Dem Sachsenzug mit der 145 lauerten wir in Schlössel nochmal auf.

Bild

In der Einfahrt von Jöhstadt lichtete ich 99 1590 ab.

Bild

Es sind zwar am Samstag noch wesentlich mehr Aufnahmen entstanden, aber mein Bruder und Marko, der mittags zu uns stieß, wollen ja auch noch was zeigen.

Am Sonntag hatte meine Kamera mal Pause. Eigentlich wollte ich am Montag nach dem Frühstück gemütlich nach hause fahren, aber da die Sonne wieder raus kam, fuhr ich nochmal ins Tal. :mrgreen:

Als erstes wurde 99 1590 mit einem Zug von Steinbach nach Jöhstadt bei Forellenhof abgelichtet.

Bild

Wegen dem schönen Licht noch ein Nachschuss.

Bild

Die 145 mit dem Sachsenzug nach Steinbach in Forellenhof.

Bild

Dann wollte ich eigentlich nach Hause fahren und kam durch Schlössel. :mrgreen: Die Sonne verschwand zwar hinter den Wolken, aber ich wartete trotzdem auf den Sachsenzug nach Jöhstadt.

Bild

Aber nun sollte Schluss sein.

Bild

Leider vergingen diese 4 Tage wieder mal viel zu schnell, aber das Erlebte bleibt hoffentlich noch lange im Kopf und wird beim Anblick der Aufnahmen immer wieder in Erinnerungen gerufen.

PS: Ich hoffe nur, dass das jetzt nicht zu viele Aufnahmen waren. :nixweiss:
Grüße aus dem Südharz von Marcus.

Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3132
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Jens Gießler » 07.10.2017 19:09

südharzbahner hat geschrieben:"Glück auf" zusammen, Ich hoffe nur, dass das jetzt nicht zu viele Aufnahmen waren.


Mensch Marcus!! Da mach dir mal keine Sorgen!!! Das paßt schon..... Hab ja schon davon gehört, das es so toll gewesen sein soll, aber was da abgegangen ist, war ja der Wahnsinn!! Man kann nur den Hut ziehen, was die Kollegen dort leisten!!
Jeder Eisenbahnfan muß in seinem Leben mal dort gewesen sein......, wer nicht dort war, ist kein richtiger Eisenbahnfan..... :mrgreen:

Und dann darf man ja nicht vergessen, was sonst noch im Erzgebirge los war. Ich denke mal, ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Die Sachsen sind eines der Völkchen, die noch heute tief mit ihrer Bahntradition verbunden sind.
Bild

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7821
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Sven » 07.10.2017 20:48

Glück auf!

...und da steht mir dann auch gleich der Mund offen!
Bärisch starkes Bilderfeuerwerk, eins schöner als das andere! :yup: :jubel:

Danke fürs Zeigen! :yup:

Grüße
Sven :bier:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Holger Schäfer
Reichsbahn-Oberamtmann
Beiträge: 659
Registriert: 26.12.2007 21:55
Wohnort: Weilburg/Hessen

Re: Die Preßnitztalbahn

Beitragvon Holger Schäfer » 08.10.2017 07:28

Hallo Marcus,

schöner Bilderbogen von der Preß - eine herrliche Bahn.

Allerdings hätte ich mir von der Fotoveranstaltung mehr Feuerlöschgeräte versprochen. So wie es aussieht war da nur das LF 8 vertreten.
Grüße aus dem Lahntal

Holger


Zurück zu „Die große Welt der kleinen Bahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast