Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Die Ecke für Klein- und Schmalspurbahnen
Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2652
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 17.04.2018 08:22

Moin von der Küste.
Frühjahrsurlaub wo? Na freilich an der Ostsee, genauer gesagt Kühlungsborn.

Gleich mal am Sonntag am Bahnhof Kühlungsborn West vorbei geguckt. Wetter zunächst eher lausig, aber wer braucht schon Wetter? ;)

Bild


Bild


Bild


Der Zug war dann schließlich abfahrbereit.

Bild


Bild


Bild


Die Ausfahrt habe ich am ausgekreuzten Esig auf den Chip gebannt.

Bild


Bild


Wir sind dann im Laufe des Tages zum Riedensee gewandert.

Balance

Bild


Riedensee ist ein...

Bild


Immer wieder Steine.

Bild


Der Riedensee ist nur durch eine schmale Landbrücke von der Ostsee getrennt. Bei Sturm wird diese regelmäßig überspült und gibt dem See seinen Brackwassercharakter.

Bild


Es zog sich allmählich wieder zu und es setze Regen ein.
Aus dem Seenebel tauchte die Silhouette des Fliegenden Holländers auf :mrgreen:

Bild


Am Abend konnte noch ein Zug am ehem. Hp Fulgen fotografiert werden. Bis hierher stehen aus Richtung Heiligendamm die neuen Telegrafenmasten.

Bild


Bild


Wenn man genau hinsieht, dann sieht man auch im durchsanierten Seebad noch Spuren der Vergangenheit.

Bild


Man könnte meinen..., aber lassen wir das :rofl:

Bild



Mehr demnächst...
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7964
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Sven » 17.04.2018 09:59

Well done! :yup:
Interessanter Bildbericht, bin natürlich gespannt auf die Fortsetzung.

Viele Grüße
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2652
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 19.04.2018 09:05

Am Montag sind wir eine Runde mitgefahren. Nach Bad Doberan. Dort Kaffee und Kuchen im Café Braun, sehr empfehlenswert.

Blick von der hinteren Plattform auf die neu errichtete Telegrafenleitung zwischen Fulgen und Heiligendamm. Macht schon was her.

Bild


Einfahrt Heiligendamm.

Bild


Instandgesetzte Weiche in Heiligendamm nach dem Unfall.

Bild


Werkstatt Bad Doberan. Otto steht draußen. Hier Beachtung findet auch das Weichensignal für die DKW.

Bild


Bahnhofsspatz :mrgreen:

Bild


Einfahrt Bad Doberan.

Bild


Wir sind dann bis Heiligendamm gelaufen. An der Chaussee am Doberaner Neubaugebiet ein Seitenschuß.

Bild


Bis zum Gegenzug am Brechpunkt Rennbahn haben wir es nicht geschafft. Daher ein "talwärts" kullernder Zug.

Bild


In Heiligendamm bestiegen wir den Zug nach Kühlungsborn.

Bild


Der Dienstag war dann freundlicher.

Bild


Gestern früh zum Sonnenaufgang aufgestanden. Feine Sache, wenn man am Strand allein ist.

Bild


Ich bin dann zum Hp Steilküste und habe den ersten Zug fotografiert.

Bild


Bild


Nach dem Frühstück sind wir zum Leuchtturm Buk nach Bastorf über Kägsdorf gewandert. Was für ein schöner Tag.

Bild


Bild


Bild


Bild


Bild


Weiter sind wir nach Kühlungsborn Ost. Bei Fulgen konnte der rückkehrende Zug festgrhalten werden.

Bild


Oder eben auch das Gespann hier.

Bild


Zwischendurch immer mal wieder eingekehrt und die Sonne genossen.

Bild


Am Abend konnten wir noch den Klasse Sonnenuntergang genießen.

Bild


Bild
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7964
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Sven » 19.04.2018 09:39

Bei den Bildern krieg ich direkt wieder Lust, ins Auto zu steigen und loszufahren!
Klasse, vielen Dank! :yup:

Viele Grüße
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Manuel81
Zugschaffner
Beiträge: 43
Registriert: 01.11.2014 20:37

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Manuel81 » 19.04.2018 12:55

Absolut grandios :shock: :shock: :shock: deine Eindrücke von der schönen Ostsee. :yup: :yup:

Gruß Manuel :wink:

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2652
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 23.04.2018 15:35

Der Urlaub ist nun leider vorbei, aber ein paar Eindrücke hab ich dann doch noch ;)
Ich habe das Eisenbahnthema wie immer mit den Eindrücken drumherum verziert. Ich hoffe das ist so ok, denn die Gegend um die mecklenburgische Bäderbahn nur auf den Schienenstrang zu reduzieren finde ich irgendwie Schade.

Neuer Tag neues Glück. Wir fuhren mit der Bimmel nach Heiligendamm schauten das älteste Seebad an leckten ein Eis und wanderten entspannt nach Kühlungsborn zurück.

Natürlich wieder letzte Plattform. Dort fiel diese Laderampe auf. ich nehme an es handelt sich hier um ein Relikt der Ladestelle Hinter Bollhagen, wo einst landwirtschaftliche Güter verladen wurden.

Bild


Angekommen in Heiligendamm schauten wir uns dieses einzigartige Gebäudeensemble an.

Bild


Von der Seebrücke, die scheinbar nicht mehr genutzt wird, ergab sich dieser Blick auf das glasklare Wasser.

Bild


Ein Blick zurück.

Bild


Wir gingen dann noch zu der kleinen Kapelle dort im Wald. Auf dem Weg dorthin wurden wir aufmerksam beobachtet.

Bild


Diese kleine Kapelle ist ein wunderschönes Kleinod.

Bild


Bild


Während im Seebad die Millionen vergraben werden hat es diese Schmuckstück wahrlich nicht leicht. An der Tür ist eine Spendenbox angebracht, also ließen wir etwas in jener zurück.

Auf unserem Weg war die Zugkreuzung in Heiligendamm fast ran. Kurz vor dem Bahnhof aus Bad Doberan kommend.

Bild


Die Ausfahrt nach Bad Doberan, vorbei am wohl berühmtesten Formsignal sollte nicht fehlen.

Bild


Schnell noch die Seite gewechselt und den Teppich Buschwindröschen mit aufs Bild.

Bild


Im Bahnhof sahen wir uns noch die Infrastruktur an. Stellvertretend dieses Bild.

Bild


Pilzkopflampen mit LEDs ausgerüstet. So noch nie gesehen. Also es geht doch. Es muss nicht alles nagelneu sein :yup:


Auf dem Weg nach Kühlungsborn immer wieder Buschwindröschen in den Buchenwäldern. Einfach herrlich anzusehen.

Bild


Natürlich wurde der Zug wieder verewigt. Hier vor Heiligendamm aus Richtung Hp Steilküste.

Bild


Bild


Nach einer kleinen Stärkung im Restaurant Vielmeer in Kühlungsborn Ost nahm ich den Zug nochmals auf, wie er die Ortslage verließ.

Bild


Männersandspielzeug :rofl:

Bild


Am Freitag dann, dem leider letzten Urlaubstag vor der Heimreise, ließen wir es ruhig angehen. Schlenderten durch den Stadtwald, der arg vom letzten Sturm gezeichnet wurde und durch Kühlungsborn selbst. Am Karpfenteich kurz vor dem Bahnhof Kühlungsborn Ost ließen wir uns für eine Weile nieder und es konnte die Bimmel noch in ungwöhnlicher Perspektive festgehalten werden.

Bild


Quer durchs Gebälk ;)

Bild


Nach dem Abendessen verzauberte uns wieder ein prachtvoller Sonnenuntergang.

Bild


Danach bin ich noch zum Bahnhof Kühlungsborn West spaziert und siehe da beide Zugloks standen noch draußen. Ich hatte zwar das Stativ mit, aber hatte leider den Adapter für die Kamera nicht dabei :mauer: .
Also mussten Bahnsteigkante, die abgestellte 99 332 und ein Stück abgesägte Bahnschwelle herhalten um so gut wie es eben ging ein paar brauchbare Bilder anzufertigen.

Bild


Bild


Bild


Bild


Fazit:

Es war eine wunderschöne Woche voller bleibender Eindrücke in einer Klasse Gegend, die für jeden etwas zu bieten hat. Den Alltag abgeschaltet, an nichts denken außer das Leben sein Leben sein lassen.
Viele Grüße,
Marko.


Zurück zu „Die große Welt der kleinen Bahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast