Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Die Ecke für Klein- und Schmalspurbahnen
Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2549
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 11.03.2016 20:03

Hallo allerseits,

dann will ich hier mal weiter machen ;) . Ich muss ehrlich gestehen, dass ich diese Bimmel richtig prima finde. Streckenlänge ist überschaubar, angenehme Reisegeschwindigkeit und eben mal anders.

Am 29. Februar sollte nun mit dem Molli nach Bad Doberan gefahren werden. Die Zugförderung oblag 99 2322-8 an diesem Tag. Fahrkarten zu erschwinglichen Preisen gekauft und los gings.
Vorher freilich noch den Umsetzvorgang in Kühlungsborn West beobachtet.

Bild


Bild

Rückansicht musste auch sein auch wenn nicht jeder die Loktenderseite schön findet.

Bild


Posen vorm Lokschuppen.

Bild


Unterwegs ein Bild aus dem fahrenden Zug kurz vor Kühlungsborn Ost.

Bild


Kilometersteine unter sich.

Bild


Nach der Ankunft in Bad Doberan natürlich noch auf die Rückleistung nach Kühlungsborn gewartet.

Bild


Zur Rückfahrt nach einem Aufenthalt in Bad Doberan wurde in der Goethestrasse auf den Zug gewartet.
Hier erstmal die Hinleistung.

Bild


Dann wird die Bahn zur Dampfstraßenbahn.

Bild


Am 2. März bin ich um 6 Uhr aufgestanden und bin zum Bahnhof Kühlungsborn West um ein paar Langzeitbelichtungen zu machen.
Für ein paar Minuten vor der Abfahrt hat es gereicht.

Bild


Na, was steht denn da im Schuppen?
Richtig 99 332

Bild


Kurz vor Mittag wurde nochmals auf den Zug gewartet. Ausfahrt Kühlungsborn West.

Bild


Bild


Nachmittags ging es nach Kühlungsborn Ost. Zwischenzeitlich wurde die Zuglok getauscht, sodass nun 99 331 die Ehre hatte die Zugkilometer zu erbringen.

Gewartet wurde auf den Zug in Höhe des ehem. Hp Fulgen.

Bild


Bild


Das soll es erst einmal gewesen sein. Ein wenig Material hab ich dann noch ;)
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7821
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Sven » 14.03.2016 08:38

Sehr schöne Aufnahmen von der Küste! :yup:
Der Rückblick mit den Kilometersteinen hat was, sieht witzig aus. :mrgreen:

Grüße
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2549
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 18.03.2016 14:15

Hallo!

Dann will ich hier mal weiter machen.

Am selben Tag ging ich nochmals zum Bahnhof Kühlungsborn West, musste doch da die 99 2322 noch irgendwo rumstehen.
Siehe da, sie stand erwartungsgemäß vorm Schuppen. Licht war keines mehr richtig und es regnete leicht.

Bild


Der letzte Zug aus Bad Doberan traf auch aslbald ein.

Bild


Nach abstellen des Zuges und vorziehen zum Lokschuppen ergab sich die Gelegenheit beide Loks abzulichten.

Bild


Nachdem die 2322 in den Schuppen gedrückt wurde hatte auch die 331 Feierabend.

Bild


Bild


Bild
Viele Grüße,
Marko.

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2549
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 08.01.2017 23:29

Hallo allerseits,

in der letzten Woche waren wir wieder einmal in Kühlungsborn zu Gast. Das Wetter hatte alles zu bieten, Sonne, Regen, Sturmflut, etwas Schnee und Eisregen. Genau das Richtige zum Erholen bzw. Einstieg in das neue Jahr.
Ich verbinde die Molli-Bilder mal mit ein paar Eindrücke vom dortigen Strandgeschehen ;) . Ich hoffe das geht in Ordnung?


Am Mittwoch, den 4.1. sollte nun eine Sturmflut an die mecklenburgische Küste anrollen. Anfangs sah das noch so aus. Ziemlich stürmisch aber noch war ein wenig Sonne vorhanden.

Bild


Bild


Der Wellengang war eigentlich nicht so dramatisch jedoch führte die Ostsee ungefähr 2 Meter mehr Wasser als üblich.

Bild


Bild


Bild


Wir spazierten von Kühlungsborn West nach Ost. Wollte ich doch am Ortsrand wenigstens mal einen Zug bildlich festhalten.

Bild


Nach einer heißen Suppe liefen wir Richtung Steilküste um die Rückleistung aus Bad Doberan festzuhalten.

Bild


Bild


Der Sturm nahm nun spürbar zu und wir entschlossen uns den Rückweg anzutreten. Die stürmische See lockte allerhand Surfer in allen Variationen an. Stellvertretend ein Kite Surfer.

Bild


Der Blick nach Heiligendamm bot diese Bild. An der Steilküste konnte man kaum noch trockenen Fußes dorthin gelangen.

Bild


Hafen Kühlungsborn.

Bild


An der Seebrücke sah das Ganze sehr spektakulär aus.

Bild


Bild


In der Nacht zu Donnerstag war der höchste Pegel zu erwarten. Donnerstag bin ich wieder um 6 Uhr aufgestanden um ein paar Langzeitbelichtungen zu machen. Der Wind war noch gut dabei, wie man auf den folgenden Bildern sieht.

Bild


Bild


Bild


Am Abend bin ich nochmals zum Bahnhof. Der Himmel versprach gute Fotos. Jedoch fuhr die Zuglok gleich in den Schuppen und die Tore wurden geschlossen. Was auch völlig verständlich war, angesichts des Windes und der jetzt deutlich eisigeren Temperaturen. Deshalb nur eine Stimmungsaufnahme.

Bild


Am Dreikönigstag war dann Kaiserwetter angesagt.
Kurz vor Heiligendamm erwischte ich den Zug nach Bad Doberan.

Bild


Bild


Da das Wetter sowas von schön war nahm ich den Zug kurz vor der Galopprennbahn nochmals auf.

Bild


Bild


Na gut, schnell noch an den Stadtrand von Bad Doberan.

Bild


Bild


Wir sind dann weiter nach Nienhagen, wo der Sandstrand wegespült war. Von der Steilküste bot sich dieser Blick auf die friedliche Ostsee.

Bild


Nachmittags weilten wir in Warnemünde.

Bild


Bild


Bild


Der gestrige Sonnabend bot dann wieder das komplette Gegenteil. Schnee frühmorgens, der dann im Laufe des Tages in Eisregen überging.

Mittags wenigstens die Bimmel mit einem Hauch von Winter aufnehmen. In Kühlungsborn West wurde ein Salonwagen dem Regelzug beigestellt.

Erstmal die Vorräte ergänzen.

Bild


Schöne Szenerie.

Bild


Der Wagen stand auf Gleis 2 vor dem anderen Wagenpark. Die Lok auf dem Weg dorthin.

Bild


Bild


Vorziehen und zurück zum Zug.

Bild


Ausfahrt aus Kühlungsborn West.

Bild


Bild


Da mir die Szene mit Wasserkran und Feuerkorb sehr gut gefallen hatte bin ich abends nochmal hin und habe auf den letzten Zug aus Bad Doberan gewartet.

Bild


Einfach herrlich.

Bild


Noch weihnachtet es hier.

Bild


Die Zuglok hielt für einen Moment am Wasserkran. Danach wurde der Salonwagen abgezogen und in der Wagenhalle hinterstellt.

Bild


Bild


Die Schuppentür stand auf. Rechts die Wagenhalle.

Bild


Nach getaner Arbeit verabschiedete sich die Lok in dn Schuppen.

Bild


Licht aus und Feierabend.

Bild


Fazit: Es waren ein paar sehr schöne Tage an der Ostseeküste von denen ich hoffentlich noch lange zehren werde :yup:
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7821
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Sven » 09.01.2017 08:15

Hallo Marko,

ich sag mal kurz und knackig: Danke für die Impressionen! :yup:
Sowohl Bahnbilder, als auch die Eindrücke von der sturmgepeitschten Ostsee wissen zu gefallen. :yup:

Marko76 hat geschrieben:Wir sind dann weiter nach Nienhagen, wo der Sandstrand wegespült war. Von der Steilküste bot sich dieser Blick auf die friedliche Ostsee.

Sandstrand in Nienhagen?? Hab ich was verpasst? :mrgreen:

Das war früher mal unser bevorzugtes Ferienziel, da der VEB Kalibetrieb Werra dort ein Ferienheim hatte.
Bin auch nach der Wende noch ein paar Mal dort gewesen, zuletzt 2012.
Wäre mal wieder an der Zeit, aber der Weg ist aus dem Süden ganz schön weit geworden. (Erst recht mit Kindern, ... )

Viele Grüße
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3132
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Jens Gießler » 09.01.2017 20:47

Hallo Marko, das ist ja lustig. Wir weilen auch schon seit letztem Montag hier oben. Allerdings in Sassnitz. Wir haben die Sturmflut auch in allen Variationen miterlebt. Ist schon beeindruckend, zu erleben, welche Gewalt Wasser hat. Heute waren wir auch beim Molli, sind ne Rundemit gefahren und in Kühlungsborn am Strand durch den Sand spaziert.  :mrgreen:  
Bild

Benutzeravatar
Tim Ulbricht
Reservelokomotivführer
Beiträge: 121
Registriert: 05.10.2015 19:24
Wohnort: Nordhausen

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Tim Ulbricht » 10.01.2017 17:05

Ein absolut grandioser Bericht Marko! :jubel: :yup: :yup:
Bei Sturm zeigt die Ostsee auch mal ihre wilde Seite, einfach nur herrlich!
Würde sagen, alles richtig gemacht ;) :yup:

Viele Grüße,
Tim :wink:

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3593
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Henning » 10.01.2017 21:36

Traumhafte Eindrücke von der Ostsee. Deine Bilder sind der Hammer :hammer: :yup:
Gruß
Henning

Bild

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2549
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Marko76 » 11.01.2017 09:27

@Sven.

Ja, in Nienhagen gibt / gab es einen kleinen Sandstrand wo im Sommer Strandkörbe stehen. Die Treppe hinunter zum Strand. Der Sand erstreckte sich links etwas die Küste entlang, Richtung Gespensterwald. Da wo die Treppe und unten eine Mauer zum Strand ist wurde alles ausgespült.

@Jens.

Na das ist ja witzig. Da wären wir uns fast über den Weg gelaufen.
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3132
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Mecklenburgische Bäderbahn Molli (6996/ KBS 186)

Beitragvon Jens Gießler » 15.01.2017 14:52

So, wir haben natürlich den Molli auch besucht, waren am 09.01. dort. Da zeigte sich die Ostsee von ihrer besten Seite, kein Wind und herrlichster Sonnenschein.

Bild

Hier noch einmal der Vergleich mit Blick zur Seebrücke. Man kann gut erahnen, was bei der Sturmflut hier los war.

Bild

Auch vom Bähnle sind drei Fotos entstanden, alle aber nur mit dem Handy, die große Kamera wollte ich nicht mit schleppen.

Bild

Bild

Bild
Bild


Zurück zu „Die große Welt der kleinen Bahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast