Marko´s Modellbahn

Wie der Name schon sagt, alles rund um die Modellbahn
Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2556
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Marko´s Modellbahn Update von TT zu H0

Beitragvon Marko76 » 27.02.2017 08:11

Hallo allerseits,

Ich habe den Threadnamen etwas angepasst ;)

Ein paar Worte dazu.
Ich bin bzw. war seit Kindesbeinen an tief mit TT, Zeuke und BTTB, verwurzelt. Für mich war das immer die ideale Spur was den Platzbedarf und den Maßstab anging.
Nach einigen eher erfolglosen Versuchen des Anlagenbaus hatte ich mich H0m mit dem Thema Harzbahn zugewandt. Anderer Maßstab, aber immer noch 12mm Gleis. Das Thema wird immer noch verfolgt :yup:
Ich entschloss mich vor kurzem der Spur der Mitte nach 35 Jahren lebewohl zu sagen.
Warum ist das so?
Nun, die Gründe sind vielschichtig. Zum Einen lege ich mittlerweile viel Wert auf die Ausgestaltung kleiner Szenen u.a. mit geeigneten Straßenfahrzeugen, welche ja nun in TT rar sind bzw. für mich nicht dem Stand der Technik entsprechen. Zum anderen bewegten mich aber auch die Auswahl geeigneter Schienenfahrzeuge zu dem radikalen Schritt. Nun kann man sagen, dass es doch mittlerweile ein gutes Sortiment in TT gibt und auch andere namenhafte Hersteller sich dieser Spur angenommen haben. Das ist auch alles richtig, jedoch passt für mich das Preis / Leistungsverhältnis schon seit einer ganzen Weile nicht mehr zusammen. Uralt Modellformen vom Marktführer zu überteuerten Preisen auf den Markt zu werfen halte ich für den falschen Weg, ebenso ließen die Detailierung und technische Ausführung von einigen Modellen zu wünschen übrig.
Hier mutet man meiner Meinung nach dem Endverbraucher zu viele Kompromisse zu.

Also Wechsel zu H0. Diesen Schritt habe ich mir lange überlegt. Immer mal wieder verworfen, abgewogen was man so will usw.
Dann reifte der Gedanke das Thema Nebenbahn in MeckPomm oder der Altmark näher zu beleuchten. Ein paar Modelle waren relativ leicht angeschafft. Da die Thematik sehr überschaubar ist und die Beschaffung des Rollmaterials sich hier in Grenzen hält, habe ich mich nun dazu entschieden es mit einfachen Mitteln umzusetzen.
Wie sollte das nun von statten gehen? In München ist der Wohnraum ja eher begrenzt oder wer mehr haben will zahlt auch dementsprechend :mrgreen:
Also wieder Module, wie beim Harzbahnthema. Der Vorteil für mich, wenig Platzbedarf und alles kann zu Transportkisten verschraubt werden und auch so entsprechend im Keller gelagert werden.

Das Thema:

Ein Endbahnhof sollte es sein mit beschaulichem Verkehr, Übergang Ep III zu IV irgendwo in MeckPomm oder in der Altmark.
Lediglich 4 Weichen blieben nach einigem Hin und Her Planen übrig.
Der Bahnhof selbst war eigentlich kein klassischer Endbahnhof sondern wurde von einem Durchgangsbahnhof einer ehem. Privatbahn im Zuge von Streckenstilllegung zum Endbahnhof degradiert. Lokbehandlungsanlagen sucht man vergebens.
Kurze Züge, meist als PmG oder Triebwagen kommen zum Einsatz.
Mein Fuhrpark ist noch mehr als überschaubar.
Eine V23, eine 102 ( Gartenlaube), eine 112, ein Tw, ein paar Genickschusswagen, kleine Anzahl zweiachsiger G-Wagen. Ausreichend um einen beschaulichen Betrieb durchzuführen.
Dampfloks gibt es nicht. Evt. später einmal ehem. Länderbahnloks. BR 89, 91 z.B.
Das Gleismaterial ist von Piko. Für mich ausreichend und es funktioniert bei mir einwandfrei.
Mit dem Bau habe ich gestern nun endlich begonnen. Zum Einsatz kommt Pappelsperrholz 10mm stark.
Aber seht selbst.

Bild

Anfangs mussten ein paar Rechte Winkel hergestellt werden. Verleimt und einfach zusammengenagelt und das am Sonntag :rofl:


Bild

Der erste Rahmen ist fertig.


Bild

Nach dem zweiten Rahmen wurden Sperrholzplatten aufgelegt und die Gleise probehalber plaziert um die Proportionen zu überprüfen.
Die Gesamtmaße betragen somit 200 x 40cm.
Ist nicht viel Länge, aber eben Kleinbahn :gaehn:.
Auch ist hier schon der Gleisplan auszumachen. Die Blickrichtung ist die Bahnhofseinfahrt.


Bild


Hier nach rechts führte einst das Streckengleis weiter. Der Prellbock kommt weg. Lediglich eine Sh2 Tafel und zwei gekreuzte Schwellen dienen dem Gleisabschluss. Als Besonderheit wird hier noch ein Bahnübergang hinkommen. Der war schon immer da.


Bild

Der Gleisunterbau entsteht aus Trittschalldämmung 2,2mm in zwei Lagen.


Bild


So sieht das dann aus.


Bild

Wieder die Gleise aufgelegt um zu schauen ob alles passt.
Jetzt muss alles erstmal aushärten.


Bild

Feierabend.

Die Gleise sollen eine Sand / Kiesbettung erhalten. Die Weichen vorbilgerecht eingeschottert werden.

Mehr demnächst.
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Patrick
Reichsbahn-Hauptrat
Beiträge: 997
Registriert: 03.04.2010 21:28
Wohnort: Heilbronn- Böckingen

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Patrick » 27.02.2017 20:50

Hallo Marko :wink:

Danke für deinen Beitrag zu deinem Spurwechsel. :!:

Deine Ausführungen kann ich verstehen und gut nachvollziehen. Mir geht es zu Zeit gesagt ehrlich nicht viel anders.

So bin ich auch seit etwa dem 10. Lebensjahr mit der Spur der Mitte modellbahnerisch unterwegs.

Nur zur Zeit ist irgendwie die Luft raus. Sehr oft überlege ich ob ich den ganzen Kram verkaufe. :nixweiss:

Aber die Alternative die mich grad interessiert ist im Modell, wie im Orginal nicht weniger Geldintensiv. :mauer:

Naja, vielleicht schlaf ich nochmal drüber.

So jetzt aber wieder zurück zu Deinem Beitrag.

Da fällt mir nur folgender Spruch ein. - Weniger ist manchmal mehr. -

Auch wenn der Gleisplan recht einfach ist, aber das war die ländliche Realität halt.

Aber Du schreibst ja selbst, das gestalterische der kleinen Szenen ist das was die kleinen Anlagen ausmacht.

Ich werde deinen Beitrag weiter verfolgen und bin gespannt.

Viel Spaß

Patrick
Beste Grüße aus Südwest
Patrick


- Derzeit werden meine Bilderlinks repariert -
- Hohenlohebahn, Stadtbahn Heilbronn -> Bilderlink erneuert, Bilder sichtbar -

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7839
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Sven » 28.02.2017 07:25

Hallo Marko, :gaehn:

herzlichen Dank für deine Schilderungen! :yup:
Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Der Sinn fürs Detail war ja bei den Harzsegmenten schon ersichtlich, von daher wird´s sicherlich was tolles! :yup:

Die Story finde ich grundsätzlich auch sehr interessant, vor allem auch deine Gedanken zu den TT Beständen. Bei mir ist es derzeit so, dass ich keinen Platz habe, um in H0 was einigermaßen festes aufzubauen. Daher hab ich schon mehrfach laut darüber nachgedacht, ein bisschen TT-Material zu beschaffen, um wenigstens eine kleine Anlage aufbauen zu können... :roll:
Das wäre aber brutale Geldverbrennung... :mauer:

Andererseits legt Piko auf dem Gartenbahnsektor ja kräftig los die letzten Jahre, dazu hätte ich Platz, aber der Kram ist ja noch teurer. :roll:

Das ist alles sehr spannend, von daher schaut man gern, was die anderen machen. ;) :yup:

Gruß und frohes Schaffen
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2556
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Marko76 » 24.03.2017 16:54

Kleiner Fortschritt um Anlagenbau. Es hat sich etwas getan, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ;)

Ich habe mir das Bahnhofsset Neukloster von Auhagen zugelegt. EG, Nebengebäude und ein Lokschuppen sind der Inhalt. Den Lokschuppen brauche ich im Moment eher nicht, war aber dabei.

Fotos sind vom Handy ;)

Ich hab mal zur Probe ein Stück Gleis eingesandet und etwas Schotter angefügt, da die Weichen im Schotter liegen sollen.

Bild


Es ist noch ein kleines 50x30cm Modul entstanden wi sich dann der Abstellbahnhof anschließen soll.

Bild


Nebenher hatte ich angefangen das EG zu bauen. Das Dach mit der Dachpappennachbildung gefiel mir nicht so. Aus feinem Schleifpapier habe ich neue Schweißbahnen erstellt und aufgeklebt.
Die Fugen des Mauerwerks wurden mit grauer, verdünnter Farbe ausgelegt. Die Fenster erhielten einen grauen Anstrich, ebenso wurden die Türen farbig gestaltet.
Eine Topflampe von Busch wurde an der Fassade angebracht um die Gleisseite zu erhellen.

Bild


Bild


Bild


Dann war die Überlegung wie die Bahnsteigkante erstellt werden sollte. Ich entschied mich diese aus alten Schwellen, die zwischen ausgedienten Schienenprofilen stecken herzustellen. Als Clou habe ich einfach die Kleineisen dran gelassen. Eher untypisch und selten, aber durchaus vorgekommen.

Herstellen der Schwellenpakete.

Bild


Farblich behandelt macht das schon was her.

Bild


Kleine Stellprobe.

Bild


Kleine Spielereien müssen manchmal sein :rofl:

Bild


Vor dem Einbau des Bahnsteiges erfolgte noch das Rosten der Schienen. Ich hab mich hier für einen helleren Farbton entschieden um eine gewisse Harmonie mit der Sandbettung zu erreichen. Hier sieht man schon die senkrechten Schienenprofile für die Bahnsteigkante.

Bild


Nach dem Trocknen der Schienen erfolgte ein Anstrich der Schwellen mit einer verdünnten, schwarzbraunen Brühe.

Bild


Mir gefällts ;)

Bild

Ach ja, es gab noch einen Zuwachs im Fahrzeugpark. Eine Köf von Brawa und ne 91er von Liliput konnte ich für nen schmalen Taler erstehen. Somit habe ich jetzt eine schöne Grundlage was die Tfz angeht, womit ich sehr zufrieden bin.

Mehr demnächst...
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7839
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Sven » 24.03.2017 20:08

Da ist wieder sehr viel Liebe zum Detail erkennbar, Respekt! :yup:
Weiter so, das sieht echt gut aus! :yup:

Viele Grüße
Sven :bier:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

südharzbahner
Stellvertreter des Generaldirektors
Beiträge: 1900
Registriert: 15.05.2009 16:28
Wohnort: Nordhausen
Kontaktdaten:

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon südharzbahner » 29.03.2017 23:30

Mensch Marko,

das geht ja inzwischen richtig zur Sache bei Dir mit dem neuen Projekt. :yup:

Ich müsste normalweise auch mal ein Update bei Harz 87 machen, aber irgendwie fehlt die Zeit. :gruebel:
Grüße aus dem Südharz von Marcus.

Bild

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2556
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Marko76 » 28.10.2017 08:18

Hallo!

Mal ein kleines Update. Über denn Sommer ist nicht viel passiert, aber jetzt gehts wieder los ;).

Bild
Viele Grüße,
Marko.

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2556
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Marko76 » 08.11.2017 11:04

Hallo.

Ich habe angefangen die Weichen einzuschottern.

Bild


Vorbildgerecht sollen die Weichen im Schotter liegen während die übrigen Gleise in Sand gebettet werden.

Hier ein paar Aufnahmen von einem kleinen Streckenmodul, wie das dann aussieht.

Bild


Bild


Bild


Bild


Ich denke man sieht wo die Reise hingeht.
Der Sand stammt übrigens aus Bansin / Usedom oberhalb der Steilküste aus dem Wald.
Bis demnächst.
Viele Grüße,
Marko.

Manuel81
Facharbeiter im Eisenbahnbetrieb
Beiträge: 21
Registriert: 01.11.2014 20:37

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Manuel81 » 18.11.2017 13:02

Hallo Marko.

Geht ja wieder voll zur Sache bei dir. :shock: Mir gefällt das sehr gut was du da machst.
Bin schon gespannt wie es weiter geht.

Gruß aus dem Südharz

Manuel :wink:

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2556
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Marko´s Modellbahn

Beitragvon Marko76 » 26.11.2017 16:07

Weiter gehts, wenn auch langsam ;)

Die Gestaltung der Gleiskörper geht voran, auch wenn ich mich davor ordentlich gedrückt hatte 8)

Bild


Mein Fuhrpark hat auch Zuwachs bekommen.
Eine BR 86 von Gützold. Ausführung schon mit einem neuen Motor.
Nachdem ich die Lok von oben bis unten gereinigt hatte ist doch eine ansehnliche Maschine draus geworden. Laufen tut sie gut.

Bild


Bild


Bild


Bild


Obwohl das Modell in seiner Ausführung doch schon recht betagt ist braucht es sich meiner Meinung nach nicht verstecken.

Mehr demnächst...
Viele Grüße,
Marko.


Zurück zu „Modellbahnecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast