KBS 774 Pforzheim - Horb (Nagoldtalbahn/ 4850)

Die Eisenbahn zwischen Osterburken, Basel und dem Bodensee
Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7829
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

KBS 774 Pforzheim - Horb (Nagoldtalbahn/ 4850)

Beitragvon Sven » 24.04.2007 10:54

Die Kulturbahn - eine Erfolgsgeschichte

Unter diesem Titel veröffentlichte die Deutsche Bahn AG am 20. April folgende Pressemeldung:

Die Kulturbahn – eine Erfolgsgeschichte

Jährlich steigende Fahrgastzahlen zwischen Pforzheim, Horb und Tübingen

(Stuttgart, 20. April 2007) Seit gut zwei Jahren betreibt die DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB) die Kulturbahn zwischen Pforzheim und Tübingen. Die große Akzeptanz der regionalen Bahnlinie in der Bevölkerung spiegelt sich in steigenden Fahrgastzahlen wider.

Nutzten im Jahr 2004 an Werktagen noch täglich rund 5.500 Fahrgäste die Regionalbahn zwischen Pforzheim und Tübingen, so stieg diese Zahl im Jahr 2005 auf täglich 6.500 und im darauf folgenden Jahr auf 7.100 Fahrgäste.

Auch an den Wochenenden erfreut sich die Kulturbahn wachsender Beliebtheit bei Freizeit- und Wochenendreisenden. Während im Jahr 2004 an Samstagen im Schnitt 2.400 Fahrgäste mit der Kulturbahn fuhren, stieg diese Zahl im Jahr 2005 auf 2.700 und im Jahr 2006 auf 3.400 Fahrgäste.

„Steigerungen der Fahrgastzahlen um 18 Prozent im Jahr 2005 und neun Prozent im Jahr 2006, sind ein Erfolg, den wir selten so deutlich auf einem Streckenabschnitt verzeichnen können“, so RAB-Geschäftsführer Andreas Pfingst.

Besonders gut haben sich die Fahrgastzahlen im Bereich der Nagoldtalstrecke zwischen Pforzheim und Horb entwickelt. „Die Menschen haben mit den Füßen abgestimmt“, so der stellvertretende Calwer Landrat Roland Bernhard, „gegenüber dem Jahr 2004 sind an Werktagen bereits 60 Prozent mehr Fahrgäste in der Kulturbahn, an Samstagen 81 Prozent und an Sonntagen hat sich die Zahl der Kulturbahnreisenden glatt verdoppelt.“

Für den Ersten Landesbeamten im Calwer Landratsamt ist diese Entwicklung kein Zufall. „Der Kreis Calw verfolgt ein umfassendes Attraktivierungskonzept für die Strecke, das immer mehr Früchte trägt. Neue Fahrzeuge, ein Halbstundentakt, ein attraktiver Tarif und moderne Haltepunkte sind die Bausteine des Erfolgs.“ Und Lob geht auch an den Betreiber der Kulturbahn, die RAB: „Ein überzeugendes Konzept und die gelebte Kundennähe sind ein Markenzeichen des engagierten Betreibers!“

Das Erfolgsrezept der Kulturbahn liegt aus Sicht der RAB in der stabilen Pünktlichkeit von 98,6 Prozent in den Jahren 2005 und 2006 sowie der Kundennähe durch das Kulturbahn KundenCenter in Horb.

Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Konzernsprecher Oliver Schumacher


Diese Erfolgsgeschichte ist keinesfalls an den Haaren herbeigezogen, sondern in Zeiten von gekürzten Regionalisierungsmitteln einerseits und den Negativbeispielen von Streckenstilllegungen und Abbauten (wie zum Beispiel an der Feldabahn) andererseits ein Positivbeispiel dafür, dass es auch anders geht.
Die Auslastung der Züge ist so gut, dass man im Berufsverkehr meiner Ansicht nach häufiger auf zwei RS1 setzen sollte, denn zuweilen kann man sein Leben dort in vollen Zügen genießen. ;)

Ich möchte diese PM zum Anlass nehmen, ein paar Bilder der Kulturbahn zu zeigen, diese kommen gleich in einem Extra-Beitrag nach.

Grüße Sven :wink:
Zuletzt geändert von Sven am 10.04.2011 11:24, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Betreff des Themas angepasst
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7829
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Beitragvon Sven » 24.04.2007 11:31

Nach dem Text nun die Bilder. 8)

Zum Einsatz kommen -wie in der PM erwähnt- moderne RegioShuttle RS1 (RAB Baureihe 650.3) von Stadler. 120km/h schnell und mit guter Beschleunigung ausgestattet, sind sie für den Einsatz auf solchen Nebenbahnen sehr gut geeignet.
Zu den Fahrzeugen selbst gibt es meiner Ansicht nach nicht mehr viel zu sagen, sie sind mittlerweile in ganz Deutschland verbreitet. Eine schöne Übersicht mit technischen Daten und Einsatzgebieten der Triebwagen gibt es auf Harrys Bahnseite. Weit unten auf jener Seite gibt es auch ein Linklverzeichnis, wo noch mehrere Baureihenbeschreibungen zum RS1 verfügbar sind.

650 302-3 "Stadt Wildberg" zeigte sich hier im April 2006 nahe Eutingen im Gäu:
Bild

Wiederum 650 302-3 begegnete mir zwischen Eutingen und dem Bahnhof Hochdorf:
Bild

Die meisten Bilder habe ich vom ersten Fahrzeug der Unterbaureihe 650.3, nämlich von 650 301-5, der gemeinsam mit einem weiteren RS1 hier auf der Eutinger Obstwiese allerdings eher im Hintergrund bleibt:
Bild

650 303-1 war es, der mir am 28.12.2006 als RB 22412 bei der Einfahrt in den Bahnhof Hochdorf begegnete:
Bild

Zu guter Letzt noch zwei aktuelle Bilder von gestern, die Kentheimer Brücke habe ich recht früh am Morgen als Standort ausgewählt. Zuerst kam 650 307-2 in Richtung Nagold gefahren:
Bild

Anschließend war es erneut der Baureihenerstling 650 301-5, der nach Kreuzung im zum letzten Fahrplanwechsel umgetauften Bahnhof "Bad Teinach - Neubulach" in Richtung Calw/ Pforzheim über die Nagold und die B 463 fuhr:
Bild

Soviel dazu, falls die Triebwagen außer mir noch jemanden interessieren, schau ich mal, ob ich noch etwas finde.

Viele Grüße, Sven :wink:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7829
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Beitragvon Sven » 13.05.2007 18:28

Hallo zusammen! :wink:

Leider hat das Thema bisher keinen Anklang gefunden, was ich sehr schade finde, aber moderne Triebwagen sind ganz offensichtlich nicht attraktiv genug. Nichtsdestotrotz hab ich noch zwei Bilder der langweiligen Fahrzeuge auf der schönen Strecke im Angebot.

650 303-1 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Nagold in Richtung Hochdorf:
Bild

Und hier noch ein Wagen, dessen Nummer ich nicht mehr parat habe, nördlich von Wildberg:
Bild

Grüßle Sven
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Hellwach
Zugschaffner
Beiträge: 35
Registriert: 18.05.2006 21:48

Beitragvon Hellwach » 13.05.2007 20:31

Sven hat geschrieben:Leider hat das Thema bisher keinen Anklang gefunden, was ich sehr schade finde, aber moderne Triebwagen sind ganz offensichtlich nicht attraktiv genug.
Nein, nein, ganz im Gegenteil. Ich ließ mich halt im Stillen berieseln ;)

Finde die Kulturbahn ne echt gute Sache für die Region. Auch sind die Fahrzeuge recht gemütlich und wirken qualitativ deutlich besser als "Regionalverkehrsfahrzeuge" wie die Karlsruher Stadtbahn, wo ich heute das "Vergnügen" einer Fahrt hatte. Ohrstöpsel zwischen Eutingen und Bittelbronn sind da wirklich empfehlenswert (zum Glück kommt da bald die Schienenerneuerung)!

Zu den Zeiten, wo ich mit der Kulturbahn fahre ist sie zwar nicht so sehr ausgelastet, aber umso besser, wenn's im Berufsverkehr gut läuft.

Und ein großes Lob für die Bilder, auch wenn ich nen Teil davon schon kannte :)

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3593
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Beitragvon Henning » 13.05.2007 20:43

Hallo Sven,
irgendwie kann ich mich an die Fahrzeuge nicht gewöhnen :-( Deine Fotos sind aber wirklich sehr schön, die Landschaft ist einfach traumhaft und zum Glück sind die Fahrzeuge rot, damit heben sie sich angenehm vom Hintergrund ab.
Gruß
Henning

Bild

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7829
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Beitragvon Sven » 13.05.2007 20:47

Henning hat geschrieben:Hallo Sven,
irgendwie kann ich mich an die Fahrzeuge nicht gewöhnen :-(


Wer kann das schon? ;)
P8 mit Donnerbüchsen wäre mir auch lieber, aber da es im nördlichen Nagoldtal nichtmal mehr ein Güterzug läuft, muss man die Strecke leider mit den Landplagen dokumentieren.
Wobei es wirklich schlimmeres gibt als die RS1, sowohl optisch, als auch vom Komfort her.
(Wer schonmal Grimmenthal - Schweinfurt - Würzburg im 612 gefahren ist, wird wissen was ich meine...)
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Hellwach
Zugschaffner
Beiträge: 35
Registriert: 18.05.2006 21:48

Beitragvon Hellwach » 14.05.2007 10:22

Die RS1 haben schon bemerkenswert oft dazu beigetragen, dass sich stilllegungsbedrohte Strecken plötzlich doch als rentabel erwiesen. Zudem haben sie innen den typischen "Charakter" von DB-Triebwagen, was wohl zur guten Akzeptanz beiträgt.

Und wie gesagt, besser als die Stadtbahn, die ja zumindest der Nagoldtalbahn als "Lückenschluss" zwischen Eutingen und Pforzheim auch irgendwann drohen könnte, sind die Dinger allemal!

411'er
Reichsbahn-Hauptdirektor
Beiträge: 1282
Registriert: 27.11.2006 10:36
Wohnort: Dresden (und ab und an Haigerloch)
Kontaktdaten:

Ich füg mal was von Horb hinzu....

Beitragvon 411'er » 14.05.2007 20:59

Bild

Ich mag die 650er, sind bequem, vor allem die 650.3, den rest kenn ich zu wenig. Allerdings habe ich mich an ihnen schon satt gesehen, deshalb sind sie bei mir nicht so beliebt, obwohl sie sehr schön sind.

Gruß Philipp

Brummerkönig
Facharbeiter im Eisenbahnbetrieb
Beiträge: 16
Registriert: 30.10.2005 15:00
Wohnort: Goi
Kontaktdaten:

Beitragvon Brummerkönig » 18.05.2007 14:17

Moin,

na dann bring auch auch mal einen 650er :-)

Bild

Bild

Gruß vom Kühlenberg

Alexander

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7829
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Beitragvon Sven » 18.05.2007 17:26

Hallo Alexander!

Ich bekomme Deine Bilder leider nicht angezeigt.

Grüße Sven

Edit : Jetzt gehts auf einmal doch!
Da hast Du Dich tatsächlich den Hang hinauf gekämpft, Respekt. Ich war auch schon ein paar Mal drauf und dran, hab bei dem vielen Gestrüpp aber jedesmal gekniffen.
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs


Zurück zu „Baden- Württemberg bewegt was“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast