BEG: (Bad) Kissinger Stern jetzt offiziell ausgeschrieben

Etwas aus der Region, wo außer der Bahn auch das "r" besonders gut rrrrrrollt :)

Moderator: NES

Franke
Reichsbahn-Oberdirektor
Beiträge: 1211
Registriert: 01.06.2007 20:37
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

BEG: (Bad) Kissinger Stern jetzt offiziell ausgeschrieben

Beitragvon Franke » 10.04.2012 18:37

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... ?2,5856458

Es handelt sich nicht um den gesamten Kissinger Stern, der ja auch DR Regio (Br 612-)Leistungen enthält, sondern
um die heute von der Erfurter Bahn erbrachten Leistungen + deren Angebotsmodifikation.

"Zeil: "Weitere Verbesserungen für die Fahrgäste in der Region"

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
--------------------------------------------------------------------------------
Pressemeldung München, 10. April 2012 PM 181/12
--------------------------------------------------------------------------------
Verkehrspolitik
--------------------------------------------------------------------------------

Freistaat schreibt Regionalbahnen im Kissinger Stern neu aus

Zeil: „Weitere Verbesserungen für die Fahrgäste in der Region“

MÜNCHEN Bayern und Thüringen schreiben die Nahverkehrsleistungen im Regionalzugnetz Kissinger Stern neu aus. Es handelt sich dabei um die Verkehre zwischen Schweinfurt und dem thüringischen Meiningen sowie von Schweinfurt nach Bad Kissingen und weiter durch das Tal der Fränkischen Saale nach Gemünden am Main. Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil betont: „Es sollen wesentlich mehr Züge als bisher über den Schweinfurter Hauptbahnhof hinaus nach Schweinfurt Mitte und Schweinfurt Stadt verkehren. Im Spätverkehr wollen wir zudem das Angebot von Schweinfurt nach Bad Neustadt und Bad Kissingen erweitern.“

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regionalverkehr im Auftrag des Bayerischen Verkehrsministeriums plant, finanziert und kontrolliert, gibt heute den Startschuss für das Verfahren. Zehn Prozent der Verkehre liegen im thüringischen Landesgebiet, 90 Prozent in Bayern. Der Verkehrsvertrag zwischen der BEG und dem derzeitigen Betreiber, der Erfurter Bahn, endet wie vorgesehen nach zehn Jahren Laufzeit im Dezember 2014. Die Regionalzüge im Kissinger Stern werden daher jetzt in einer europaweiten öffentlichen Ausschreibung erneut vergeben. Der neue Vertrag soll im Dezember 2014 beginnen und sieht eine Laufzeit von zwölf Jahren vor.

Neues Fahrplankonzept und attraktiveres Angebot

Nachdem der Freistaat schon durch die erste Ausschreibung {damals Preisanfrage} im Jahr 2002 das Angebot in der Region erheblich ausweiten konnte, soll die Wiederausschreibung nochmals Verbesserungen bringen. „Die Züge werden pro Jahr rund sechs Prozent mehr Kilometer zurücklegen als heute{2012}“, erklärt der Wirtschaftsminister.

Neu ist das von der BEG entwickelte Fahrplankonzept, mit dem alle Bahnhöfe des Kissinger Sterns direkten Anschluss an die Schweinfurter Innenstadt erhalten. In Bad Neustadt (Saale) können Fahrgäste neu in den Regionalexpress der DB Regio, der von Würzburg nach Erfurt unterwegs ist, umsteigen. So bleibt auch Mellrichstadt stündlich an Schweinfurt Stadt angebunden. Durch den Einsatz zusätzlicher Regionalzüge ergibt sich zusammen mit dem Regionalexpress (Würzburg – Bad Kissingen) künftig zwischen Schweinfurt und Bad Kissingen von Montag bis Freitag in der Hauptverkehrszeit ein halbstündliches Angebot.

Auch der Abendverkehr wird ausgeweitet: Eine zusätzliche tägliche Spätverbindung nach 23 Uhr von Bad Neustadt und Bad Kissingen nach Schweinfurt stellt in Schweinfurt Hbf noch einen Nachtanschluss zur Mainfrankenbahn nach Würzburg und Bamberg her. Fahrgäste, die mit der Mainfrankenbahn in Schweinfurt ankommen, können wiederum mit dem zusätzlichen Regionalzug gegen 23:45 Uhr nach Bad Kissingen und Bad Neustadt weiterreisen. Damit erhalten Besucher von Abend- und Kulturveranstaltungen in Würzburg, Bamberg und Schweinfurt nach 23 Uhr noch eine Rückreisemöglichkeit nach Bad Kissingen und Bad Neustadt.

Das bewährte Vereinigen und Trennen der Zugteile in Ebenhausen bleibt auch zukünftig bestehen. Vorgesehen sind wie bisher mindestens stündliche umsteigefreie Verbindungen von Schweinfurt Stadt nach Bad Kissingen und Bad Neustadt. Jede zweite Stunde geht es für die Fahrgäste direkt weiter von Bad Neustadt über Mellrichstadt nach Meiningen sowie von Bad Kissingen durch das Saaletal nach Gemünden (Main).

Weitere Anforderungen

Neben dem Fahrplankonzept macht die BEG auch bezüglich Qualität, Fahrzeugen, Service, Tarif, Vertrieb und Fahrgastinformation klare Vorgaben. „Es werden moderne Gebrauchtfahrzeuge ab Baujahr 2000 zugelassen, die den heutigen Anforderungen an Behindertenfreundlichkeit und Fahrgastinformation entsprechen müssen“, unterstreicht Zeil. Der künftige Betreiber im Kissinger Stern verpflichtet sich, am Qualitätsmesssystem der BEG teilzunehmen. Damit prüft die Bayerische Eisenbahngesellschaft die Sauberkeit, die Funktionsfähigkeit der Ausstattung, die Fahrgastinformation im Zug, die Servicequalität und die Kundenfreundlichkeit. Auch gelten hohe Anforderungen hinsichtlich Pünktlichkeit und Anschlusssicherung. Für stark ausgelastete Züge im Berufs- und Schülerverkehr schreibt die BEG Mindestsitzplatzkapazitäten vor. „Mindestens jeder zweite Zug muss mit Servicepersonal besetzt sein“, erklärt der Minister. Bezüglich Qualifikation und Kundenorientierung wird ein hohes Niveau erwartet. Werden vertraglich vereinbarte Qualitätsziele nicht erfüllt, erhebt die BEG Strafzahlungen. Weiter fordert die BEG den Fahrscheinverkauf im Zug ohne Aufpreis, entweder aus Fahrausweisautomaten oder durch Zugbegleiter. Darüber hinaus müssen Fahrkarten auch am Schweinfurter Hauptbahnhof, in Bad Kissingen und Bad Neustadt am Schalter erhältlich sein. Die Öffnungszeiten werden hier zum Teil deutlich erweitert: auf 70 Stunden pro Woche, davon mindestens 12 Stunden am Wochenende. Zudem erwartet die BEG die Einrichtung eines Kundencenters an einem im Ausschreibungsnetz zentral gelegenen Ort, das neben Fahrplan- und Tarifinformationen auch Auskünfte über regionale Freizeitangebote sowie Fundsachen bietet. Neben der Anerkennung der bisherig gültigen Nahverkehrstarife erwartet die BEG die Einführung von Sonderangeboten im Freizeitverkehr: Gefordert ist zum Beispiel eine Freizeitkarte als übertragbare Monatskarte, die von Montag bis Freitag ab 9 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen ganztags gültig ist. Bei einer Erweiterung des Verkehrsunternehmens-Verbunds Mainfranken (VVM) erwartet die BEG vom künftigen Betreiber die Anerkennung und den Verkauf der Verbundfahrscheine unter der Voraussetzung, dass keinerlei wirtschaftlichen Nachteile für den Betreiber und keine Kosten für den Freistaat entstehen.

Vergabeverfahren

Das Vergabeverfahren führt die Bayerische Eisenbahngesellschaft zusammen mit dem Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr durch. Die Ausschreibung wurde am 07. April 2012 im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Die Vergabeunterlagen können über das SOL-System (Ausschreibungsdatenbank des Bayerischen Staatsanzeigers) bzw. gegen einen Kostenbeitrag von 500 Euro bei der BEG, Boschetsrieder Straße 69, 81379 München bis zum 18. Mai 2012 angefordert werden. Schlusstermin für den Eingang der Angebote ist der 20. September 2012. Die Bindefrist endet am 09. Januar 2013.

Weitere Informationen zur Ausschreibung der Verkehre im Kissinger Stern finden Interessierte im Flyer der BEG unter [www.bahnland-bayern.de].

{Direktlink zum "Flyer" Kissinger Stern: [www.bahnland-bayern.de] }
- . -
_________________________________________________________________________


[ted.europa.eu] 2012/S 69-114500 07/04/2012

Ausschreibung von Leistungen im Schienenpersonennahverkehr "Kissinger Stern".

Betrieb eines Regionalverkehrs. Die ausgeschriebenen Verkehrsleistungen sind auf folgenden Kursbuchstrecken (KBS) zu erbringen:
— KBS 810 Schweinfurt Hbf – Schweinfurt Stadt,
— KBS 815 Schweinfurt Hbf – Ebenhausen – Meiningen/Bad Kissingen – Gemünden (Main).
Insgesamt ca. 1,4 bis 1,5 Millionen Zugkilometer pro Jahr.

Optionen: Es wird folgende Eventualposition ausgeschrieben:
Die Eventualposition umfasst Leistungen im Umfang von rund 0,1 Mio. Zugkilometern pro Jahr. Zusätzlich zum Grundangebot ist als Eventualposition ein gegenüber dem Grundangebot erweitertes Betriebsprogramm anzubieten. Die Eventualposition umfasst insbesondere den täglichen Stundentakt auf der Strecke Bad Kissingen – Gemünden (Main). Die Eventualposition umfasst außerdem drei zusätzliche Zugpaare auf der Saaletalbahn (Bad Kissingen – Gemünden).
Über die Beauftragung der Eventualposition kann auch noch während der Vertragslaufzeit entschieden werden.
Für die weiteren Einzelheiten bezüglich Art und Umfang der Leistungen wird auf die Vergabeunterlagen verwiesen.

Beginn 14.12.2014. Abschluss 12.12.2026

Zur Sicherung der ordnungsgemäßen Durchführung der Leistung erbringt das Verkehrsunternehmen hinreichende Sicherheiten. Die Höhe der Sicherheitsleistung beträgt 1,0 Millionen Euro.
Für die weiteren Einzelheiten wird auf § 18 VOL/B verwiesen. Die Zustimmung für eine Konzernbürgschaft wird nicht erteilt. Wenn das Verkehrsunternehmen die Sicherheit nicht erbringt, sind die Auftraggeber berechtigt, die Ausgleichszahlungen einzubehalten, bis der Sicherungsbetrag erreicht ist.

Offenes Verfahren

Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 18.5.2012
Kostenpflichtige Unterlagen: ja - Preis: 500.00 EUR

Zahlungsbedingungen und -weise: Die Bieter haben dem Schreiben, in dem sie bei der BEG die Ausschreibungsunterlagen anfordern, zugunsten der BEG einen Verrechnungsscheck über 500 Euro beizulegen. Als Verwendungszweck ist "Ausschreibung Kissinger Stern" anzugeben. Das Entgelt an die BEG für die Übersendung der Vergabeunterlagen entfällt für die Teilnahme am SOL-System (Ausschreibungsdatenbank des Bayerischen Staatsanzeigers). Informationen über das SOL-System sind unter [www.baysol.de] bzw. (+89)693907-11 zu erhalten. Um die Bearbeitung der Ausschreibung sowohl für die Vergabestelle als auch für die Bewerber zu vereinfachen, bittet die BEG ausdrücklich um eine Teilnahme am SOL-System.

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge 20.9.2012 - 12:00

Bindefrist des Angebots bis: 9.1.2013

Bedingungen für die Öffnung der Angebote Tag: 20.9.2012

Zusätzliche Angaben
Name und Adresse des weiteren öffentlichen Auftraggebers:Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, Werner-Seelenbinder-Straße 8, 99096 Erfurt, DEUTSCHLAND.
Das Vergabeverfahren erfolgt nach deutschem Vergaberecht unter Anwendung der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen - Teil A (VOL/A) Ausgabe 2009. Zur Anwendung kommen gemäß § 4 Abs. 2 Nr. 2 der Vergabeverordnung (VgV) die Regelungen des Abschnitts 1 der VOL/A mit Ausnahme von § 7 sowie die §§ 8 EG, 15 EG Abs. 10 und 23 EG VOL/A. Die Verkehrsleistung wird in öffentlicher Ausschreibung mit europaweiter Bekanntmachung vergeben.
____________________________________________________________________________________
Edit: die PM der BEG hierzu vom 10.04.2012

BEG startet Ausschreibung für Kissinger Stern


Ausschreibungsflyer „Kissinger Stern" inkl. Streckenkarte

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) hat heute die Wiederausschreibung der Nahverkehrsleistungen für den Kissinger Stern bekanntgegeben. Nachdem der Freistaat schon durch die erste Ausschreibung im Jahr 2002 das Angebot in der Region erheblich ausweiten konnte, soll die Wiederausschreibung nochmals Verbesserungen bringen. Es sollen wesentlich mehr Züge als bisher über den Schweinfurter Hauptbahnhof hinaus nach Schweinfurt Mitte und Schweinfurt Stadt verkehren. Im Spätverkehr will die BEG zudem das Angebot von Schweinfurt nach Bad Neustadt (Saale) und Bad Kissingen erweitern.

Die Ausschreibung für den Kissinger Stern ist in ein Grundangebot und eine Eventualposition gegliedert. Die Angebote können bis 20. September 2012 abgegeben werden; der Zuschlag erfolgt voraussichtlich im Dezember. Der neue Vertrag beginnt dann im Dezember 2014 und endet 2026 nach einer Laufzeit von 12 Jahren.

Weitere detaillierte Informationen zur Ausschreibung „Kissinger Stern“ erhalten Sie im aktuellen Ausschreibungsflyer.
{den ich oben bereits verlinkt hatte - hier nochmals: [www.bahnland-bayern.de] }

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Bayerische Eisenbahngesellschaft


Klaus

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: BEG: (Bad) Kissinger Stern jetzt offiziell ausgeschrieben

Beitragvon NES » 10.04.2012 19:11

Huhu Klaus,

danke für die Info, da drücke ich der EB mal die Daumen, denn seit die Industriebahn aus Erfurt fährt hat sich viel verbessert. Was die Angebotsverbesserung im Spätverkehr nach Bad Neustadt betrifft. Dafür soll wohl Gleis 4 wieder für den Personenverkehr reaktiviert werden. Sprich neuer Bahnsteig gebaut werden. Die ganze Geschichte soll auch schon genehmigt und finanziert sein.

Gruß
Tobias

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: BEG: (Bad) Kissinger Stern jetzt offiziell ausgeschriebe

Beitragvon NES » 28.12.2012 12:05

Dann gehts wohl an die EB ;)

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/r ... ?2,6210615

Gruß
Tobias :wink:


Zurück zu „Die Eisenbahn im Frankenland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast