Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Etwas aus der Region, wo außer der Bahn auch das "r" besonders gut rrrrrrollt :)

Moderator: NES

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon NES » 18.08.2008 09:15

Am 28 Dezember 1898 würde die nördlichste Nebenbahn ganz Bayerns von Mellrichstadt über die Rhönstädtchen Ostheim und Nordheim nach Fladungen eröffnet, hätte damals jemand erzählt dass es zur Jahrtausendwende auf dieser Strecke wieder planmäßig dampfen wird wäre er für verrückt erklärt worden. Aber zuerst ein Blick in die Vergangenheit.

Als Nebenbahn gebaut und betrieben war der Verkehr dementsprechend gering, führte die Line zudem doch durch das bevölkerungsärmste Gebiet Unterfrankens. Erstaunlicher weiße wurde der Antrag auf Stillegung des Gesamtverkehrs erst am 24.09.1973 gestellt und schlussendlich am 9.9.1975 stattgegeben. Der letzte planmäßige Personenzug der Fladungen verließ war der N5049 und mit 215 135 bespannt. Der Güterverkehr wurde im sogenannten Auslaufverfahren, was bedeutet solange keine größeren Investitionen zur Beibehaltung des Schienverkehrs nötig sind, weiter durchgeführt, bis die Strecke, aufgrund der maroden Streubrücken die zuletzt eine La für 5km/h darstellten und für 300.000 DM hätten saniert werden müssen, zum 30.05.1987 den Güterverkehr verlor. Einen Tag später fuhr der bis dahin letzte Zug mit 211 083 als Sonderrangierfahrt auf dem schon stillgelegten Streckengleis von Mellrichstadt nach Fladungen und wieder zurück.

Im Güterverkehr wurden meist Holz in Stockheim, für die Firma Hermann Rothaupt, die bis Mitte der fünfziger Jahre ein eigens elektrisch betriebenes Schmalspurnetz hatte, sowie Rhönbasalt in Nordheim und Fladungen umgeschlagen. In Osteheim hingegen dominierten Landwirtschaftliche Güter. Jedes Jahr während der Zuckerrübenkampagne florierte auf der Bahnstrecke der Güterverkehr. Es fuhr während dieser Zeit sogar Samstags eine Übergabe Mellrichstadt – Fladungen. Der Lokomotiveneinsatz war im Güterverkehr sehr Unterschiedlich ausgeprägt. Vor den schweren Schotterzügen nach Nordheim konnte mit viel Glück eine Lok der Baureihe 44 gesehen werden. Im Regelfall waren die Übergabezüge bis zum Ende der Dampflokzeit mit Schweinfurter 50igern bespannt. Nachdem die Dampflokzeit in Westdeutschland beendet war gingen diese Leistungen zuerst auf Aschaffenburger 215er und schließlich zum Fahrplanwechsel 1982/1983 auf Würzburger 211er über.

Im Personenverkehr war die Typenvielfalt noch Kontrastreicher, so konnte man in ein und dem selben Fahrplanjahr mit dem seinerzeit hochmodernen 614 fahren, oder aber auch im Umbaudreiachser gezogen von einer Dampflok der Baureihe 50 das Streutal bereisen. Die 50iger verschwand zunehmend vor den Personenzügen und Dieselloks der Baureihe 215 und 211 übernahmen ihre Aufgaben bis zum 28.5.1976.

Das Freilandmuseum Fladungen führte bereits 1985 Verhandlungen zur Übernahme der Strecke und zum Weiterbtrieb als Museumsbahn. Für 2,2 Millionen DM konnte der Abschnitt Osteheim - Fladungen buchstäblich in letzter Sekunde vor den DB Baggern gerettet werden. Der Betrieb für die Museumsbahn wurde schon 1992 genehmigt aber erst am 14.09.1996 feierlich eröffnet. Alfred alias OLB Nr2 war es vorbehalten den Eröffnungszug zu ziehen. Am 29 Oktober 2000 wurde auch der Streckenabschnitt Mellrichstadt – Ostheim wiedereröffnet und so konnte die 1998 in Schweinfurt vom Denkmaldasein befreite 98 886 Fladungen über den Schienenweg, und nicht zuvor wie die andern Fahrzeuge über den Tieflader erreichen. Seitdem dampft 98 886 Jahr für Jahr zwischen Fladungen und Mellrichstadt. Zum Abschluss noch der aktuelle Fahrzeugbestand der Eisenbahnfreunde Untermain der in Fladungen stationiert ist:

- 98 886, Baujahr 1924
- OLB Nr. 2 „Alfred“ Baujahr 1903 (zurzeit älteste betriebsfähige normalspurige Dampflok in Deutschland)
- Köf 2, (322 613) Baujahr 1934 ehemalige Werklok des Sägewerk Hermann Rothhaupt (Stockheim)
- Köf 3 (332 066) Baujahr 1964
- Skl 53 04666-2 Baujahr 1974

Sowie mehrere Donnerbüchsen und Spantenwagen, der Fahrradwagen ein Rungewagen und ein Pwghs.

Nachdem sich hier ja bestimmt einiges an Bildmaterial, vor allem aus aktuellen Betriebstagen, ansammeln wird von mir nur fünf Fotos:

Bild
Die Dampfloks 98 886 sowie Alfred sonnen sich an einem Samstagabend in Fladungen.

Bild
Während eines heftigen Unwetters wird der Wagenpark des Fahrtages mit 322 613 zerlegt.

Bild
332 066 befindet sich am Pfingstsonntag bei Heufurt auf dem Weg nach Fladungen.

Bild
98 886 fährt zwischen Mellrichstadt und Osteheim durch die sommerliche Rhön.

Bild
Eine Sonderfahrt brachte 50 3501 von Meiningen nach Fladungen. Hier in Ostheim

Gruß
Tobias
Zuletzt geändert von NES am 19.08.2008 19:43, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7826
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon Sven » 18.08.2008 09:39

Hallo Tobias,

vielen Dank für diesen schönen Rückblick auf die bewegte Geschichte des Bähnles! Hoffen wir, dass eventuell auch jemand ein paar historische Aufnahme zur Strecke im Fundus hat, das wäre schön.
Allerdings bringst Du mich mit diesem Streckenthread jetzt ganz schön in Verlegenheit. :D Kleinbahn- oder Frankenecke, das ist hier die Frage?
Denn wenn ich das jetzt hier stehen lasse, muss ich den Rest auch wieder hierher verschieben. :roll:

Hm.... Wat mach mer Jungens? :mrgreen:

Grüßle, Sven
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon NES » 18.08.2008 09:51

Hi Sven

das ist die nördlichste Nebenbahn Frankens, also Frankenecke, und wir Franken sind stolz auf unser Rhönzügle ;) weswegen es auch in der Frankenecke stehen bleiben sollte. Ich hatte auch nicht wirklich lange überlegt wo ich diesen Beitrag einstellen soll 8) , denn die Bahnstrecke gehört zu Unterfranken wie das Dampflokwerk zu Meiningen ;) .

Gruß
Tobias

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7826
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon Sven » 18.08.2008 10:02

Hallöle,

nun denn, ich geb mich geschlagen. Also denn mal in die Frankenecke mit der Kleinbahn. 8)
Habe alle Themen rund ums Rhönzügle, die ich auf die Schnelle gefunden habe, hierher verschoben. Und wehe jetzt kommt noch einer und meckert... Dann... :mrgreen:

Grüßle, Sven :wink:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon NES » 18.08.2008 10:05

Hi Sven,

merci :)

Gruß
Tobias

182-010

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon 182-010 » 18.08.2008 14:11

Hi,

erster Arbeitstag nach dem Urlaub is auch wieder rum, und.....was erfreuliches, die Obrigkeit gibt sich beim Thema Rhön Zügle (Kleinbahn o. Frankenteil) geschlagen :jubel:
Kann allerdings noch keinen der von dir verschobenen Beiträge hier sehen, oder hab ich da was falsch verstanden :roll:

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7826
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon Sven » 18.08.2008 14:56

Moin!
182-010 hat geschrieben:Hi,

erster Arbeitstag nach dem Urlaub is auch wieder rum,


Ganz hart, sind keine schönen Tage. :roll:

und.....was erfreuliches, die Obrigkeit


Ich geb Dir gleich Obrigkeit auf den Deckel! :motz:

gibt sich beim Thema Rhön Zügle (Kleinbahn o. Frankenteil) geschlagen :jubel:


Dann sieh´ aber auch zu, dass es auf Bildern und ggf. auch auf der Strecke ab und an etwas zu sehen gibt, was den "nicht-Kleinbahn-Status" untermauert. :D Also richtige Loks usw. ;)

Kann allerdings noch keinen der von dir verschobenen Beiträge hier sehen, oder hab ich da was falsch verstanden :roll:


Ich weiß ja nicht, was Du verstanden hast, aber ich habe alle Beiträge über das Rhönzügle, welche bisher im Kleinbahneck geschlummert haben, in die Frankenecke verschoben... :mrgreen:

In diesem Sinne...
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

182-010

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon 182-010 » 20.08.2008 20:53

Hi Sven,

Sven hat geschrieben:Dann sieh´ aber auch zu, dass es auf Bildern und ggf. auch auf der Strecke ab und an etwas zu sehen gibt, was den "nicht-Kleinbahn-Status" untermauert. :D Also richtige Loks usw. ;)


so was wie die hier .....

Bild
bei einer Sonderfahrt 2006, kam EBW 150.04 als Ersatz für die Würzburger 52er nach Fladungen,

Bild
2003 war 52 8195 samt Landrat zu Gast in Fladungen, denke mal das die beiden als "richtige Loks" durch gehen :mrgreen:

Gruß
Stefan

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon NES » 21.08.2008 08:14

Hallo zusammen,

von der EBW Sonderfahrt existieren bei mir ja auch noch zwei Bilder. Das eine ist in Fladungen aufgenommen.

Bild
Kurz vor der Abfahrt steht die V100 im beschaulichen Bahnhof von Fladungen.

Bild
Einige Meter weiter überquert die Bahnstrecke die Bundesstraße nach Mellrichstadt.

Gruß
Tobias

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: Strecke Mellrichstadt - Fladungen (KBS 12815, ex KBS 813)

Beitragvon NES » 06.10.2008 06:31

Hallo zusammen,

gestern war es soweit. 98 886 dampfte zum letzen mal in diesem Jahr vor dem Rhönzügle von Fladungen über Ostheim nach Mellrichstadt. Am kommenden Sonntag kann allerdings noch einmal eine Dampflok im Streutal gesichtet werden, denn aller Vorrausicht nach wird 52 7409 am 12.10.2008 die Strecke ins Rhönstädtchen Fladungen bereisen. Anlass dafür ist der alle zwei Jahre in Osteheim stattfindende Wurstmarkt. So aber nun zu den Bildern.

Bild
In Ostheim überquert 98 886 zwei Straßen auf einem Bahnübergang und wird dabei ganz kurz zur Straßenbahn.

Bild
Wenige Kilometer weiter hat das Zügle Nordheim bereits verlassen und fährt zum vorletzten Male in diesem Jahr auf Fladungen zu.

Bild
Berg ab geht es bei Heufurt, während der Heizer auf der Bergfahrt hier immer alle Hände voll zu tun hat ist es bei der Talfahrt genau umgekehrt. Auf seiner letzen Fahrt nach Mellrichstadt in diesem Jahr befindlich erreicht die Lok gleich den Bahnübergang bei Heufurt.

Gruß
Tobias


Zurück zu „Die Eisenbahn im Frankenland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast