Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Etwas aus der Region, wo außer der Bahn auch das "r" besonders gut rrrrrrollt :)

Moderator: NES

182-010

Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon 182-010 » 12.07.2009 19:27

Hi,

wie schon angekündigt ging es heute in die Schweiz, und als franke natürlich in die Fränkische Schweiz ;)
Beim diesjährigen Bahnhofsfest in Ebermannstadt hatte man einiges geboten, gleich vier Lokomotiven pendelten im Stundentakt mit zwei Zuggarnituren auf der gut 16Km langen Strecke.

Hier mal ein paar Eindrücke des schönen Tages...

Bild
der erste Zug des Tages war V36 123,

Bild
64 491 überquert die Wiesent bei Behringersmühle,

Bild
V60 114 an gleicher Stelle, nur aus der Gegenrichtung,

Bild
ELNA Nr4 an der Sachsenmühle.

Gruß
Stefan

Franke
Reichsbahn-Oberdirektor
Beiträge: 1211
Registriert: 01.06.2007 20:37
Wohnort: Ratingen
Kontaktdaten:

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon Franke » 12.07.2009 19:36

Na, da ist ja einiges Nostalgisches unterwegs.

Da wollte ich auch schon länger mal hin..

Viele Grüße Klaus

Der Elmer
Reichsbahn-Hauptdirektor
Beiträge: 1408
Registriert: 20.07.2007 22:19
Wohnort: Elm

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon Der Elmer » 12.07.2009 19:39

182-010 hat geschrieben:Hi,

wie schon angekündigt ging es heute in die Schweiz, und als Franke natürlich in die Fränkische Schweiz ;)


Hi Stefan,

Bild was glaubst Du, wohin ich da als Sachse ständig fahren müsste?
Da war ja alles unterwegs, was lauffähig ist, und Sonne hattet Ihr ja auch. Super!

Grüße

182-010

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon 182-010 » 12.07.2009 19:47

Hi,

Franke hat geschrieben:...Da wollte ich auch schon länger mal hin..
können wir ja gerne mal machen, kenne mich ja nun etwas aus, und der Tobias will da sicher auch mal hin, nach dem er heute leider nicht mit konnte..

Der Elmer hat geschrieben:...Da war ja alles unterwegs, was lauffähig ist, und Sonne hattet Ihr ja auch. Super!
Ja.. die haben gut was aufgefahren, und alles lief nach Plan, zur Sonne, die lies sich ab und an mal blicken, mal nicht, allerdings wären manche Stellen mit Sonne heute unfotografiert geblieben :roll:

Gruß
Stefan

NES
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2356
Registriert: 28.05.2007 19:41
Wohnort: Franken und Thüringen

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon NES » 13.07.2009 06:57

Hey Stefan,

das sind die erwarteten grandiosen Bilder :yup: , sehr schön! Wenn wir da noch mal hinfahren, dann bin ich auf alle Fälle dabei. Du hattest ja gar keinen Wolkenschaaden erlitten, bei uns schien gestern zwischen Fladungen und Mellrichstadt die Sonne so gut wie nie.

Gruß
Tobias

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3596
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon Henning » 13.07.2009 20:00

Das hat man nun davon, da ist man mal fast 2 Wochen nicht im Forum und dann muß man sich langsam durch die Beiträge klicken und es kommt laufend etwas dazu :motz: Wenn das dann noch sooo schön ist, ärgert man sich schon wieder über die verpassten Gelegenheiten - momentan ist eben nicht meine Zeit :motz: Es kommen sicher wieder bessere Zeiten :mrgreen:
Gruß
Henning

Bild

182-010

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon 182-010 » 13.07.2009 21:21

Hi,

danke fürs Lob, dann leg ich nochmal vier Bilder nach ;)

Bild
die V36 an der Sachsenmühle,

Bild
64 419 bei Gasseldorf,

Bild
ELNA,

Bild
und noch mal die V60,

Gruß
Stefan

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2556
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon Marko76 » 07.06.2010 07:17

Hallo zusammen,

gestern haben sich meine Freundin und ich in die fränkische Schweiz verirrt. Neben unserer Wanderung sind dann auch noch ein paar Bilderchen für die Eisenbahn abgefallen. Leider sind wir erst am Nachmittag dort angkommen, sodass ich die Rückleistung, mit 64 491, nach Ebermannstadt nur aus dem Auto gesehen habe :( . Interessantes Detail am Rande war, dass dem Zug noch eine Köf mit einem Kesselwagen, zur Brandbekämpfung, folgte.

Wir sind nun auf die Burgruine Neideck gelaufen und genossen den grandiosen Ausblick. Nebenbei kam auch noch der letzte Zug des Tages, aus Ebermannstadt, desweges ;) .

Hier wurde gerade Streitberg verlassen, um in einer Kurve die Neideck zu umrunden.

Bild


Ein Stück weiter wurde die Wiesent überwunden.

Bild


Bild


Die Neideck ist umfahren und weiter geht es, immer der Wiesent folgend, Richtung Behringersmühle.

Bild


Interessant fand ich noch, dass in Streitberg einige nagelneu aussehende Containertragwagen abgestellt waren, welche natürlich auch von einem Fotografen als Fotostandpunkt genutzt wurden .
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3145
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon Jens Gießler » 23.07.2017 19:29

Auweia!! Ist hier viel Staub drauf!! Susanna und ich haben uns dieses Jahr vorgenommen, einige Museumsbahnen in der "näheren", okay, nicht all zu weiten Umgebung zu besuchen. Nachdem wir nun schon zwei mal beim Rhönzügle waren, ging es heute ein paar Meter weiter. :mrgreen:

Den ersten Zug sind wir gemeinsam mitgefahren. Deshalb zur Einstimmung ein kleines Bahnhofsbild. Am Morgen war es noch trüb und regnerisch.

Bild

Schade, das die Elna am Zug war, war sie doch auch im Einsatz, als ich vor vielen Jahren schon einmal dort war. Ich hatte so auf die 64er gehofft, aber egal, Dampf ist Dampf. Die zweite Fahrt hab ich dann mit dem Auto begleitet. Ich stell sie mal ohne Kommentar ein, bin doch in der Gegend etwas ortsunkundig und hab mir die Stellen so gut es ging vom Zug aus ausgesucht.
Zu meiner großen Freude kam dann immer mehr die Sonne raus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach ging es dann zufrieden und entspannt wieder nach Hause!!
Bild

Benutzeravatar
Bahnfreund
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2513
Registriert: 17.07.2008 21:59
Wohnort: nicht mehr am Bahnhof UWK

Re: Im Wiesenttal zw. Ebermannstadt und Behringersmühle (m.4B.)

Beitragvon Bahnfreund » 23.07.2017 20:09

Da hast du vom Zug aus ein sehr feines Auge gehabt und dir wirklich schöne Motive rausgesucht.

Wunderbar :yup:
MfG aus dem Südharz, Falk :wink:

Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist :idea:

https://www.flickr.com/photos/142867622@N07/


Zurück zu „Die Eisenbahn im Frankenland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast