KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Alles rund um die Eisenbahn in Thüringen
Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7826
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon Sven » 20.03.2012 07:39

Moin! :gaehn:

Danke für die Erhellung!
So in der Art habe ich das befürchtet. :shock:

Für mich bleibt noch die Frage offen, ob es eine Möglichkeit gibt, den herrannahenden Zug rechtzeitig zum Stehen zu bringen, falls der BÜ gar nicht funktioniert? :gruebel:

Grüße
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

106 601-8

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon 106 601-8 » 20.03.2012 08:24

Hallo John Henry,
Richtig brenzlich wird es, wenn ein Fahrzeug zwischen den Schrankenbäumen eingeschlossen ist und nicht mehr weg kommt.


jetzt wird es aber "kriminell" :cry: Die Frage wäre doch allenfalls:"Wie kommt eine Straßenfahrzeug zwischen die geschlossenen Schrankenbäume?"
Wenn man da in den Medien liest oder hört: "Der hat das Haltlicht übersehen" usw. läuft mir die Galle über. Für mich ist das kriminell, ignorant und Vorsatz!

Bei Nebel zu fahren ist generell gewöhnungsbedürftig. (mit dem 612, 160km/h bei max. 50m Sicht... ;) ) Also ich denke bei der Arbeit nicht ständig dran, was jetzt alles passieren könnte. Wenn es soweit ist, sollte man dann zu hause bleiben!
Gruß Matthias

106 601-8

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon 106 601-8 » 20.03.2012 08:27

Hallo Sven,
guten Morgen;
ob es eine Möglichkeit gibt, den herrannahenden Zug rechtzeitig zum Stehen zu bringen, falls der BÜ gar nicht funktioniert? :gruebel:


diese Frage stellt sich nicht; Wenn zB., wie am WE zwischen Sonneberg und Neuhaus, mal wieder jemand Kabel abgeschnitten hat, bleiben die BÜ geschlossen bzw. schließen!

Gruß Matthias

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7826
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon Sven » 20.03.2012 08:29

106 601-8 hat geschrieben:diese Frage stellt sich nicht; Wenn zB., wie am WE zwischen Sonneberg und Neuhaus, mal wieder jemand Kabel abgeschnitten hat, bleiben die BÜ geschlossen bzw. schließen!

Ok, dann wird´s klarer! :yup:
Also ist die "Grundstellung" bei Funktionsstörungen, dass der BÜ geschlossen ist.

Grüße
Sven
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

106 601-8

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon 106 601-8 » 20.03.2012 08:30

Hallo,
ja Sven so ist es !
Gruß Matthias

Andreas Goltz
Reichsbahn-Oberamtmann
Beiträge: 614
Registriert: 05.05.2009 12:00

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon Andreas Goltz » 20.03.2012 17:41

Hallo Matthias,

vielen Dank für die Aufklärung.

Wenn ich es also richtig verstanden habe: Alle BÜ in einem Blockabstand "melden" ihren Zustand an das zugehörige Signal, dass nur bei korrekter "Rückmeldung" auf Fahrt gestellt werden kann.


Grüße
Andreas
Wegen Zeitknappheit verlagert sich meine Eisenbahnfotografie mehr in Richtung der Bahnsteige. Ich bitte um Nachsicht. :)

John Henry
Verkehrsminister
Beiträge: 4915
Registriert: 16.10.2006 18:42
Wohnort: Nordhausen
Kontaktdaten:

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon John Henry » 20.03.2012 18:33

Danke an die Männer vom Fach für die Erläuterungen! Gruß John Henry

106 601-8

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon 106 601-8 » 22.03.2012 17:20

Hallo Andreas,
Alle BÜ in einem Blockabstand "melden" ihren Zustand an das zugehörige Signal, dass nur bei korrekter "Rückmeldung" auf Fahrt gestellt werden kann

Also die detaillierten technischen Abläufe dabei sind mir nicht bekannt. Ich weiß nur, dass man nicht signalmäßig fahren kann, wenn ein fernüberwachter BÜ nicht ordnungsgemäß arbeitet oder er ordnungsgemäß arbeitet und auch nur eine "vermeintliche" Störung gemeldet wird. Es kommt nämlich öfters vor, dass man Bef. erhält vor dem BÜ zu halten und nach Sicherung weiterzufahren und wenn man hinkommt ist alles in bester Ordnung.
Es geht halt die Sicherheit vor und das ist gut so!
Gruß Matthias

René Krebs
Reichsbahn-Oberrat
Beiträge: 858
Registriert: 17.02.2008 23:59
Wohnort: Ebeleben
Kontaktdaten:

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon René Krebs » 07.08.2012 22:26

Na hier ist ja gar nix mehr los...

Heute war ich (auch zum ersten mal) Gast an dieser Strecke.

Zunächst kam 143 293 mit einem Regionalzug durch Bretleben.

Bild

Der eigentliche Grund der Anreise war aber natürlich etwas anderes. Die EBS 1131, welche mit ihrem DGS 94417 von Eisenach nach Teutschental unterwegs war.

Bild

Natürlich wars gerade da etwas finster :roll: Geht aber trotzdem noch finde ich...

Gruß René
Bild

Benutzeravatar
Bahnfreund
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2508
Registriert: 17.07.2008 21:59
Wohnort: nicht mehr am Bahnhof UWK

Re: KBS 595 Erfurt - Sangerhausen

Beitragvon Bahnfreund » 07.08.2012 22:38

Die Strecke ist auch ein schwieriges Feld, was Fotostellen angeht.Mir sind da auch nicht sehr viele bekannt :nixweiss: . Das Licht kommt dann dazu noch immer aus einer undankbaren Richtung.
Aber trotzdem hast da zwei interessante Bilder gezaubert. :yup:

Interessant ist auch, wie sich die Res-Wagen unter der Last durchbiegen :shock:
MfG aus dem Südharz, Falk :wink:

Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist :idea:

https://www.flickr.com/photos/142867622@N07/


Zurück zu „Die Eisenbahn in Thüringen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast