Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Alles rund um die Eisenbahn in Thüringen
Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3134
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Jens Gießler » 18.05.2017 21:07

Ui, schon auf der zweiten Seite!! Schon so viel Staub, der mußte weg. Nun zu meinem gestrigen Abstecher an die Kalibahn. Die Zwitscherlein hatten es ja schon gev......, auf der Kalibahn ist wieder ein Russe unterwegs. Und es war auch so. Bei meiner Ankunft in Heringen war ein voller Zug bespannt und der Motor lief auf Hochtouren, schnell zum Rapsfeld bei Dankmarshausen. Das war mein eigentliches Ziel, der blühende Raps. Es dauerte nicht lange und schon brummte es gewaltig.

Bild

Ich fuhr hinterher nach Gerstungen, das Umsetzen konnte ich noch beobachten, doch wieder am EG angekommen war die Lok verschwunden. Man hatte es eilig zurück nach Heringen. Abermals dort angekommen, war schon der nächste Zug bespannt und es reichte noch für eine Standaufnahme.

Bild

Leider herrscht um die Mittagszeit fast überall Gegenlicht, auch hier am ehemaligen Grenzzaun.... ;)

Bild

Diesmal wartete ich gleich am Rapsfeld und ich mußte auch nicht lange warten.

Bild

Wieder zurück in Heringen, gleich am nächsten Zug. Jetzt hatte ich mir in Widdershausen eine Stelle gesucht.

Bild

Bild

Und die Lz Fahrt zurück zuerst an der Unterführung und dann noch einmal in Gelb

Bild

Bild

Jetzt hatte ich genug von der Kalibahn, auf der Werrabahn war auch noch ein Bauzug angekündigt, der dann leider doch nicht fuhr, aber der Kies sollte ja auch noch kommen. Mit dem Blick zum Monte Kali beendete ich meinen Besuch im Land der Weißen Berge. :wink:

Bild
Bild

Karsten
Lokomotivführer
Beiträge: 193
Registriert: 09.10.2015 20:43

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Karsten » 19.05.2017 06:48

Sehr schön! :yup:

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3134
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Jens Gießler » 03.06.2017 08:10

Gestern haben wir kurzentschlossen einen Tag Urlaub eingelegt und eine Radtour quer durchs Kalirevier von Bad Salzungen nach Eisenach unternommen. In Heringen aus Richtung Wölfershausen angekommen stand gerade ein Leerzug nach Phillipsthal bereit. Nach ca. 10 Minuten warten setzte er sich dann in Bewegung..... :mrgreen: , also schnell das Handy raus und auf den Auslöser gedrückt. 8) 8)

Bild

Auf der anderen Seite stand ebenfalls ein beladener Zug abfahrbereit. Auch hier setzte sich der Zug dann nach ca. 10 Minuten in Bewegung.

Bild
Bild

Benutzeravatar
Jens Gießler
Verkehrsminister
Beiträge: 3134
Registriert: 07.10.2007 11:18
Wohnort: Trusetal

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Jens Gießler » 22.07.2017 09:49

Hab mich gestern nach der Arbeit ganz kurzfristig dazu entschieden, nicht den Heimweg über den Rennsteig anzutreten, sondern mal einen Abstecher zur Kalibahn zu machen. Und der Hinweis vom Markus, das es am Nachmittag/Abend erst so richtig los geht, sollte sich bewahrheiten. :D

Ich bin dann gleich zu der bekannten Stelle bei Dankmarshausen gefahren und mußte auch nicht lange warten, bis 232 589 mit einem vollen Kalizug um die Ecke kam.

Bild

Für die Rückleistung, die aber Lz kam, entschied ich mich für den ehemaligen Grenzzaun

Bild

Die Lok setzte sich wieder an einen vollen Kalizug und bei einem kurzen Plausch mit dem Tf wußte ich das noch mindestens vier Leistungen gefahren werden. Ich suchte mir die Stelle in Widdershausen als nächsten Fotopunkt.

Bild

Für die Rückleistung bot sich vom Licht her der Bü kurz vor Heringen.

Bild

Und die Einfahrt war auch noch möglich.

Bild

Die Lok setzte um an den nächsten Zug, diesmal Container

Bild

Bild

Den erwartete ich dann an der Geraden bei Dankmarshausen mit dem herrlichen Blick zum Monte Kali.

Bild

Ich beschloß einfach da zu bleiben, vielleicht sollte es beim nächsten mal auch noch mit etwas mehr Sonne klappen, zuvor aber die Rückleistung, aber wieder Lz.

Bild

Nach einer kleinen Weile und einem netten Gespräch mit dem Rentnerehepaar, das dort ihren Garten hat, kam der nächste volle Kalizug und den nächsten Containerwagen.

Bild

Die HLG mußte auch noch kommen, das verzögerte sich allerdings um fast eine ganze Stunde. Mit den allerletzten Sonnenstrahlen passierte mich dann die Lok und Gruß des Tf. :wink: Gruß auch an den netten Fotografen aus Österreich!! :wink:

Bild

Bild

Nun noch ein paar Aufnahmen aus Heringen, wo noch einige Rangierarbeiten über die Bühne gingen.

Bild

Bild

Die 232 kam dann auch wieder zurück, für bewegte Bilder war es dann aber schon zu dunkel, denn mittlerweile ging es auf 22 Uhr zu.

Bild

Bild

Danach trat ich zu Frieden meine Heimreise an...... :mrgreen: :mrgreen:
Bild

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3593
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Henning » 22.07.2017 11:45

Da ist ja mehr los, als an so mancher Hauptstrecke :yup:
Gruß
Henning

Bild

Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7826
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Sven » 23.07.2017 09:20

Moin! :gaehn:

Jens Gießler hat geschrieben:Nach einer kleinen Weile und einem netten Gespräch mit dem Rentnerehepaar, das dort ihren Garten hat, kam der nächste volle Kalizug und den nächsten Containerwagen.

Bild

Das ist der Knaller, absolut! :yup: :yup:
Auf die Idee, es mal von dort zu versuchen, bin ich überhaupt noch nicht gekommen. Zumal ich das Buschwerk hinter dem Gleis irgendwie dominater in Erinnerung hatte. :nixweiss:

Grüße
Sven :kaffee:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Benutzeravatar
Bahnfreund
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2508
Registriert: 17.07.2008 21:59
Wohnort: nicht mehr am Bahnhof UWK

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Bahnfreund » 23.07.2017 10:24

Das ist mal wieder ein herrlicher Bilderbogen rund um Monte Kali.

Spitzenmäßig :jubel:
MfG aus dem Südharz, Falk :wink:

Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist :idea:

https://www.flickr.com/photos/142867622@N07/

Holger Schäfer
Reichsbahn-Oberamtmann
Beiträge: 659
Registriert: 26.12.2007 21:55
Wohnort: Weilburg/Hessen

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Holger Schäfer » 23.07.2017 16:44

Klasse Serie, Jens.

Eine Strecke auf der ich starken Nachholbedarf habe.
Grüße aus dem Lahntal

Holger

Marko76
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2549
Registriert: 22.05.2009 00:33
Wohnort: München

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Marko76 » 24.07.2017 18:57

Gefällt mir richtig gut. :yup:
Hat sich richtig gelohnt.
Viele Grüße,
Marko.

Benutzeravatar
Bahnfreund
Generaldirektor der DR
Beiträge: 2508
Registriert: 17.07.2008 21:59
Wohnort: nicht mehr am Bahnhof UWK

Re: Die Eisenbahn im Land der weißen Berge (Str. 6707)

Beitragvon Bahnfreund » 25.07.2017 20:12

Gestern hatte ich meine feuchten Erlebnisse im Werratal, welche ich dann leicht frustriert ins Kalirevier verlegte.

Von Förtha aus machten sich Alex und ich aus nach Heringen, kaum dort angekommen, waren die Schranken schon zu, also kurzerhand kehrt gemacht und am Bü vor Widdershausen halt gemacht.
232 589 war wieder am Werkeln
Bild

Für die zu erwartende Rückleistung ging es dann nach Dankmarshausen, da ich in der Gegend nicht ganz firm bin, hab ich mich erstmal an die mir bekannten Stellen begeben.
Bild

Bild

Mit Hilfe von Google Maps den nächsten Fotostandort gesucht, und kaum angekommen, kam schon der nächste Zug am Monte Kali, dessen Spitze in den Wolken steckte
Bild

Danach ging es mal kurz nach Gerstungen, um zu sehen, was passiert. Ein weiterer Zug von Heringen wurde von der Gravita gebracht, und dann setzten sich beide Loks zusammen.
Währenddessen kam dieser ICE durch
Bild

Die beiden Loks starteten dann wieder RIchtung Heringen, wir stärkten uns erstmal, dann ging es nochmal zum Kaliblick, da schlich sich von hinten die DE 2700-01 der HLG an
Bild

Es lockerte dann tatsächlich nochmal auf, aber es ergab sich dann nur noch dieses Bild
Bild

Wir beschlossen dann doch den Heimweg anzutreten, zumindest haben wir einen versöhnlichen Tagesabschluß gehabt und auf dem Heimweg ging es dann richtig in die schwarze Wand des Regens, der immer noch anhält.

Aber wir kommen wieder :mrgreen:
MfG aus dem Südharz, Falk :wink:

Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist :idea:

https://www.flickr.com/photos/142867622@N07/


Zurück zu „Die Eisenbahn in Thüringen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste